X-Factor“-Star überraschend gestorben

Es ist eine Schock-Nachricht für viele Fans der Sendung „X-Factor“. Der aus der britischen Version herausgegangene Star Ian Royce ist überraschend gestorben. Er wurde nur 51 Jahre alt. Die traurige Nachricht wurde am Dienstag bekanntgegeben.

„Mit großem Bedauern müssen wir euch leider mitteilen, dass Ian heute infolge einer schweren Lungenentzündung und multiplem Organversagen gestorben ist“, heißt es in dem bewegenden Statement auf seinem Instagramkanal. „Er hatte keine Schmerzen und war von Freunden und Familie umgeben. Er hat gekämpft. Aber jetzt ist er an einem besseren Ort“, teilt Ian Royce‘ Tochter Roxanne seinen Fans mit.

Fans, Freunde und auch Kollegen des Musikers nehmen in berührenden Postings Abschied von dem Musiker.
Darunter auch Ant McPartlin und Declan Donnelly, die die Talentshow „Britain’s Got Talent“ moderieren. „Es tut uns leid, von Ian ‚Roycey‘ Royce zu hören. Er war viele Jahre lang ein fester Bestandteil des # BGT-Teams. Unsere Gedanken sind bei seiner geliebten Roxy und seiner ganzen Familie. RIP Roycey. Wir werden dich nie vergessen.“

Ebenso machte Britain´s Got Talent-Jurorin Amanda Holden ihrem Schmerz öffentlich Luft: „Es ist so traurig, die traurige Nachricht von @officialroycey zu hören, der unser Anheizer und Freund bei @bgt war, eine absolute Tragödie. Meine und die Gedanken meiner Familie gehen an Roxy, seine schöne Tochter“, schreibt sie.

Bereits seit vielen Jahren kämpfte der TV-Star gegen seine Alkoholsucht und litt nach eigenen Angaben auch an einer Sex-Sucht. In einer emotionalen Erklärung sagte der beliebte Entertainer vor noch nicht allzu langer Zeit: „Ich wollte Sie alle nur wissen lassen, dass meine ersten 28 Behandlungstage zu Ende sind und ich werde jetzt für die nächsten drei Monate ins Ausland gehen, um meine Behandlung fortzusetzen. Ich werde weiter an mir arbeiten, um die Probleme, die seit 40 Jahren tief in mir vergraben sind, aufzuarbeiten.“
Dies gelang ihm am Ende jedoch leider nicht.