Wo ist das ganze Geld von Boris hin?

Wo ist denn das ganze Geld hin?

Boris Becker hat während seiner Tennis-Karriere über 20 Millionen Euro an Preisgeld verdient, zudem kamen alle Sponsoren-Gelder sowie seine Arbeit als Trainer und TV-Kommentator. Sein Vermögen wurde auf ca. 150 Millionen geschätzt.

Nun wurde Becker in seiner Wahlheimat für pleite erklärt. Da scheint sein Post auf Instagram vor einigen Tagen als hätte er eine Vorahnung gehabt.

#word

Ein Beitrag geteilt von Boris Becker (@borisbeckerofficial) am

Diverse Medien wollen auch die Gründe dafür schon gefunden haben. Unter anderem geht man davon aus, dass er einem Bauunternehmen 400‘000 Euro, für die Umbauten seiner Finca in Mallorca schuldet. Dazu kommen dann noch die Zahlungen an ex-Frau Barbara, Unterhalt für die Kinder und auch Lilly wird ab und zu „kleinen“ Extras Verwöhnt.

Seine unzähligen Geschäftsideen endeten alle irgendwie im Nichts und er konnte sich in der Geschäftswelt nicht etablieren. Es ist kaum nachzuvollziehen, dass die Ausgaben von Becker auf 750‘000 Euro pro Jahr geschätzt werden.

Boris ist von dem Urteil enttäuscht und hält daran fest, dass er die Mittel besitzt seine Schulden zu begleichen. Wie dem auch sei – zurzeit bereitet er sich auf seinen nächsten Job vor, denn er wurde für das Rasenturnier in Wimbledon wieder als TV-Kommentator angeheuert.

Wir hoffen, dass Boris seinen Kopf aus der Schline ziehen kann. Er selber scheint guten Mutes zu sein.