Wladimir Putin von Schulkind gedemütigt

Mit entsetzlichen Worten stellte jetzt ein russisches Schulmädchen den wohl meist gehassten Mann der ganzen Welt bloß. Mitten in einer Preisverleihung fasste sich das Mädchen ein Herz und machte dem Kreml-Chef – trotz aller damit verbundenen Gefahren – eine Ansage, die sich gewaschen hat. Dabei zielten ihre Wut und ihre Aussage natürlich direkt auf den grausamen Krieg ab, den Putin seit Monaten in der Ukraine vorantreibt. Tausende Menschen mussten hier deswegen bereits ihr Leben lassen.

Das Mädchen hielt eine improvisierte Rede vor ihren Mitschülern und diese wurde dann auch noch gefilmt. Entschlossen greift die Schülerin zum Mikrofon und sagt mit lauter, bestimmter Stimme: „Nein zum Krieg“ Freiheit für die Ukraine! Putin ist ein Teufel!“
Dass das Mädchen mit ihrer Meinung nicht alleine ist beweist der tosende Beifall von Eltern und Mitschülern, den das Mädchen anschließend erntet.


Am 24. Februar diesen Jahren ist Putin mit seinen russischen Streitkräften in die Ukraine einmarschiert und bringt seitdem nur Leid und Tod über die Ukraine. Tausende mussten fliehen, wieder tausende haben den Kampf gegen die Russen mit ihrem Leben bezahlen müssen.

Mittlerweile jedoch wächst der Widerstand nicht nur unter den Ukrainern selbst, sondern auch unter den Russen, die den Krieg ihres Chefs immer häufiger in Frage stellen. Ob Putin, jetzt wo er langsam nicht mehr die volle Unterstützung des eigenen Volkes inne hat, endlich anfängt, einmal nachzudenken und seinen Rückzug aus der Ukraine vorbereitet? Fraglich! Zu wünschen wäre es den Ukrainern aber, die seit Monaten für ihre Freiheit und die Freiheit ihres Landes kämpfen. Nicht wenige bis zum bitteren Ende.


Auch aus Europa und Amerika erhält Wladimir Putin immer größeren Widerstand. Viele Länder haben die Ukrainer bereits mit enormen Mengen an Waffen ausgestattet, damit sie auch nur den Hauch einer Chance haben, den Krieg gegen Russland zu gewinnen.

2 Kommentare

  1. gut so – hoffentlich ahmen viele andere Russen diesen Auftritt des Mädchens nach und realisieren endlich, was für ein Tyrann dieser Mann ist.

  2. Noch dümmer geht es wohl kaum. Dass es von einem Mädchen stammt, das eine Oma sein müsste, ist die Krönung. Die Verlierer und Hasser merken nichts. Warum bin ich mit jedem Tag überzeugter, dass der „Schuft“ mehr schaffen wird als er am Anfang verlangte? Ich sage es immer wieder, der Preis steigt und für unschuldigen Kinder sind in erster Linie die naiven Väter verantwortlich. Die merken gar nicht, für wen sie sterben. Frage mich, warum lassen es die „Guten“, „Geschlossenen“ und „Entschlossenen“ zu? Könnte es sein dass man merkt, dass man zu weit gegangen ist und dass „Regionale Macht“ doch keine „Regionale Macht“ ist?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.