Wincent Weiss macht pikante Weihnachtsbeichte

Er war nackt, betrunken und am Ende kam die Polizei. Wie Wincent Weiss vor drei Jahren Weihnachten verbracht hat, ist eine Sensation.

Beim „Sing meinen Song“-Adventsspecial gab es festliches Gebäck, Glühwein, ganz viel Musik und lustige Gespräche. Dabei sorgte Wincent Weiss für einen OHA-Moment als er seine pikante Weihnachtsstory 2016 zum Besten gibt.

Wohl angeheitert oder getriggert durch den Glühwein gesteht Weiss, dass er damals am 23. Dezember zum Klassentreffen auf dem Weihnachtsmarkt feierte. Dabei war auch viel Alkohol im Spiel und dann wurde es irgendwann bizarr. „Jedenfalls gab es da eine Eisbahn, da bin ich dann morgens um 6 nackt wie ein Pinguin rübergeschlittert!“, erzählt Weiss zur Überraschung seiner Zuhörer.

Álvaro Soler (28) ergänzt: „Wie, komplett nackt? Krass!“ und lässt spätestens jetzt Bilder im kopf entstehen.

Doch damit nicht genug. Nach der kalten Rutschparty hat Weiss es gerade noch ins Auto geschafft und ist dort friedlich eingeschlafen, bis die Polizei ans Fenster klopfte. Von da an ging es erstmal auf die Wache, wo Mama Weiss den jungen Popstar abholen musste – pünktlich zum 24. Dezember.

Drei Jahre später ist dem Sänger bewusst, dass das wohl nicht die glücklichste Weihnachtsüberraschung für seine Mutter war. Live auf VOX gesteht Wincent Weiss: „Es tut mir leid. Das geht an alle Beteiligten meiner Familie!“

Das könnte Sie auch interessieren: