Wieder Gesundheitsdrama bei den Wollnys

Es ist wirklich so, dass die Wollnys aus Neuss aktuell wohl vom Pech verfolgt zu sein scheinen. Schon wieder kam es jetzt knüppeldick.

Erneut nämlich musste Stiefvater Harald Elsenbast in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Und das gerade dann, als sich die Vielfach-Mutter Silvia endlich mal wieder einen schönen Nachmittags mit ihren Töchtern gönnte. Während ein Großteil der Familie also im Nagelstudio saß, bekam der 59-jährige zuhause starke Schmerzen – und das ganz plötzlich.


Die Szene selbst ist nachgestellt in der aktuellen Folge der Familienserie „Die Wollnys- eine schrecklich große Familie“. Man sieht Silvia im Nagelstudio sitzen, in das dann auch ihre Tochter Calantha hereinplatzt und aufgeregt brüllt: „Ey, wofür habt ihr eure Handys? Lavinia steht dahinten mit dem Auto. Der Harald liegt wieder im Krankenhaus.“ „Wie der liegt wieder im Krankenhaus?“, fragt Silvia ungläubig.


Ihre Tochter erklärt ihr schnell und in Eile, dass Stiefvater Harald zuhause aus dem Nichts plötzlich angefangen hatte vor Schmerzen zu schreien. Zu viel für die mehrfach Mutter: „Wie viel soll ich als Mensch noch aushalten?“, fragt sie sich.
Harald lag in der Vergangenheit schon mehrfach im Krankenhaus, weil er Herzinfarkte hatte und dementsprechend engmaschig kontrolliert werden musste. Natürlich hatte Silvia genau davor nun wieder große Angst. Doch wie sich herausstellte, erlitt ihr Mann nicht schon wieder einen Infarkt, sondern hatte nur auf Grund einer starken Rippenprellung die schlimmen Schmerzen.
„Gott sei Dank hat sich bei der Untersuchung herausgestellt, dass es nur eine Rippenverletzung ist, aber die ist natürlich auch sehr schmerzhaft“, erzählt Harald selbst auf Nachfragen. Mittlerweile durfte er das Krankenhaus auch schon wieder verlassen und kuriert sich nun zuhause bei seinen Liebsten aus.