Wie schlecht geht es Costa Cordalis wirklich?

Schon wieder erreichen uns schlechte Nachrichten aus dem Hause von Costa Cordalis. Der 73-jährige stürzte vor 2 Wochen in seiner Finca auf Mallorca und im Krankenhaus bekam er die Diagnose des zweifachen Knöchelbruches. Kaum zu Hause, musste der Sänger schon wieder ins Spital.

Er hatte heftige Fieberschübe und war zu schwach um zu Hause versorgt zu werden. Die einzige Lösung war zurück ins Spital zu gehen. Cordalis äußert sich gegenüber „Bild“: „Mir ging es nicht gut, und so entschieden die Ärzte, dass ich mich noch mal in die Klinik begebe. Meine Familie stand mir in dieser Zeit bei und so schritt meine Genesung gut voran“.


Richtig gut geht es ihm immer noch nicht, denn er ist immer noch auf einen Rollstuhl angewiesen. Trotzdem schmiedet er schon Zukunftspläne. Während seine Kinder ihn mit tollem Einsatz auf der Bühne gut vertreten haben, möchte er sobald wie möglich selber wieder für seine Fans auftreten.

Wir wünschen gute Besserung!