„Wer wird Millionär?“-Kandidatin rettet sich in letzter Sekunde

Das war ganz schön knapp! „Wer wird Millionär?“-Kandidatin Anja Beyer hat beim Quiz-Spezial am vergangenen Donnerstag Können und Mut bewiesen! Doch nur weil sie in letzter Sekunde die Reißleine zog, blieb ihr ein echter Absturz erspart.
Im Finale des Specials bekamen alle Kandidaten die Chance, am Ende noch einmal um satte 3 Millionen Euro zu spielen.

Der Clou: Wer um die Rekord-Summe spielen wollte, musste seinen vorherigen Gewinn wieder abgeben. Bei Anja Beyer handelte es sich dabei um 125 000 Euro. Eine ganz schön stattliche Summe!


Doch Beyer nahm die Herausforderung an und verhandelte einen Mindestgewinn von 40 000 Euro aus. Während sie sich tapfer durch die Fragen schlug, stellte sie fest: „Die Fragen sind viel schwerer als beim letzten Mal!“ Immerhin spielte Beyer hier auch um schlappe 3 Millionen Euro.

Jauch aber wollte die Kritik so nicht stehen lassen, denn eigentlich hatte Anja Beyer gar keine Probleme auch nur eine Frage zu beantworten. „So schwer war‘s jetzt doch nicht. Sie haben ja nicht mal einen Joker genommen, aber schimpfen wie ein Rohrspatz.“

Dank eines beachtlichen Wissens und dem einen oder anderen Joker stand Anja Beyer nach einiger Zeit dann bereits vor der 900 000 Euro-Frage. Doch die sollte ordentlich in die Hose gehen, denn die richtige Antwort hatte Beyer schon von vorne herein ausgeschlossen. Statt die bis dato erspielten 250 000 Euro sofort zu nehmen und nach Hause zu gehen, tendierte sie zum Zocken. Erst nach mehrfacher Aufforderung von Jauch selbst, der die Antwort auf die Frage übrigens auch nicht kannte, machte Anja Beyer dem Krimi ein Ende und stieg aus.


Zum Glück, denn damit sicherte sie sich 250 000 Euro und bekam Jauchs Garantie von 40 000 noch obendrauf. Der Moderator war am Ende selbst erleichtert: „Das war haarscharf. Aber rückwirkend gesehen, haben sie ALLES richtig gemacht.“ Das Geld will die Gewinnerin in ihr Haus investieren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.