Wenn Prinz Philip stirbt – Prinz Charles wird bald König

Seit 69 Jahren besetzt Queen Elisabeth II. den Thron des Commonwealths. Wie aus britischen Medien hervorgeht, wird die Queen zurücktreten, wenn ihr Mann stirbt.

Nur ein kleiner Kreis von Eingeweihten weiß, wie es Prinz Philip (99) wirklich geht. Der königliche Gemahl wurde vor kurzem am Herzen operiert. Laut Palast-Meldung sei er auf dem Wege der Erholung. Doch würde der Palast es mitteilen, wenn es anders wäre? Wohl kaum.

Genauso wenig würde der Palast vorab mitteilen, wenn die Queen (94) ihren Rücktritt plant. Doch genau dies soll angeblich gerade geschehen, zumindest wenn man dem vielzitierten Royal-Experten Clive Irving Glauben schenkt.

Die Königin von Großbritannien geht trotz der Sorge um ihren Mann derzeit ihren Amtsgeschäften nach, weil der Erhalt der Monarchie stets ihre oberste Priorität ist. Doch Irving weiß: „Prinz Philips Zustand muss sie sehr beschäftigen. Er ist besonders wichtig in ihrem Leben“ und fragt sich, ob sie überhaupt noch Königin sein will, wenn er nicht mehr an ihrer Seite ist. Der Royal-Experte geht davon aus, dass die Queen ihre Regentschaft niederlegen wird, wenn Prinz Philip stirbt. In diesem Fall würde die Krone zunächst an Prinz Charles übergehen.

Bereits im November hatte ein Royal-Biograf das Gerücht gestreut, dass die Queen ihren Rücktritt plane. Robert Jobson sagte voraus, dass die Krone zum 95. Geburtstag der Queen an ihren Sohn übergeben werde. Das wäre in wenigen Wochen, nämlich am 21. April. Einige Tage später reagierte der Palast jedoch mit einer gegenteiligen Meldung. Die königliche Institution teilte mit, dass man bereits mit der Planung des Thronjubiläums beginne: Am 6. Februar 2022 regiert die Queen seit 70 Jahren, wenn sie bis dahin Königin bleibt.

„Die viertägigen Feierlichkeiten bieten ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm, das das Beste aus britischer Zeremonien-Pracht und Prunk mit modernsten künstlerischen und technologischen Darbietungen verbindet“, schrieb der Palast unter anderem und machte damit deutlich, dass man schon sehr konkret mit dem großen Jubiläum rechne.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.