Wendler und Claudia Norberg endlich geschieden

Die Frage ist, was nun wirklich stimmt. In den Medien heißt es, der Schlagerstar Michael Wendler und seine Frau Claudia Norberg haben sich scheiden lassen. Vorher hatten beide einen Scheidungsanwalt zu Hilfe genommen und beide haben auch ihre Scheidungspapiere unterzeichnet.

Doch nun scheint es so, als sei der Wendler seiner Noch-Ehefrau einen Schritt voraus, denn in einer Story auf Instagram hat er nun gepostet, dass die Scheidung erfolgt sei. Wörtlich hat der Sänger darin geschrieben: „‚Pressemitteilung‘ Endlich geschieden! Das Scheidungsgericht in den USA hat am 13. Mai 2020 die Ehe zwischen meiner Ex und mir geschieden“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

LIEBE GRÜSSE ❤️

Ein Beitrag geteilt von MICHAEL WENDLER (@wendler.michael) am

Das Problem an der ganzen Sache ist jedoch, dass sein angebliche Ex-Frau von der ganzen Sache überhaupt nichts weiß. Nach ihrer Angabe fehlt von der zuständigen Richterin noch die Unterschrift unter den gemeinsamen Antrag.

Gegenüber der „Bild“ sagte Claudia Norberg: „Ich habe meine Scheidungsanwältin jetzt dazu angeschrieben. Ich habe noch keine Information dazu vorliegen.“ Ihr ist nicht bekannt, woher der Wendler diese Information haben soll.

Claudia Norberg und Michael Wendler waren über 29 Jahre lang ein Paar gewesen und hatten 2009 dann auch geheiratet. Das Paar trennte sich neun Jahre später. Der Wendler will nun seine neue Freundin, Laura Müller, schnellstmöglich heiraten. Allerdings muss dafür erste die offizielle Scheidung von Claudia her.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Viel Glück meine Lieben

Ein Beitrag geteilt von laurawendler.fanpage (@laurawendler.fanpage) am

Gegenüber der „Bild“-Zeitung hatte der Sänger noch im Februar gesagt: „Claudia hat die Scheidungsdokumente unterschrieben, so wie ich auch. Jetzt muss noch der Stempel des Richters drunter und ich bin geschieden. Das kann noch zwei, drei Tage dauern.“
Das Problem ist, dass er zu diesem Zeitpunkt noch nicht mit der Corona-Pandemie gerechnet hatte. Nun zieht sich der letzte Schritt zu getrennten Wegen deutlich länger hin als erwartet. Angesichts der unterschiedlichen Aussagen von beiden Seiten ist noch nicht ganz sicher, ob er denn nun endlich auch vollzogen wurde.