Wendler-Manager: „Für mich ist er krank“

Michael Wendler kündigte heute sein Aus bei DSDS an. Seine Worte kommen einem beruflichen Selbstmord gleich. Sein Manager ist fassungslos und erklärt mit Tränen in den Augen. Was hier geschehe, sei eine „menschliche Tragödie“.

Am Donnerstag schockte Michael Wendler die Welt mit seinem Aussteiger-Video aus DSDS und schoss dabei gegen die Regierung und die „gleichgeschalteten“ Medien im Zuge der Corona-Pandemie. Der Wendler-Manager Markus Krampe saß noch am selben Abend bei der Sendung „Pocher – gefährlich ehrlich“ und sprach darüber, wie er die Wendler-Entscheidung erlebte.

Krampe war sichtlich geschockt, kämpfte zwischenzeitlich mit den Tränen und rettete sich mit einem Schluck Wasser vorm Weinen. „Es hörte sich für mich so an, wie ein Anruf von jemandem, der einen zum letzten Mal anruft: ‚Ich beende jetzt meine Karriere, ich komme nie wieder nach Deutschland. Wir werden alle sterben. Ich will als Held sterben,“ zitierte der Wendler-Manager das entscheidende Telefongespräch mit seinem Schützling und macht deutlich: „Ich muss ganz klar sagen: Für mich ist er krank, tatsächlich krank.“

Für Krampe ist das ein Schock. Der Manager hatte gerade gehofft, dass Michael Wendler mit seinen aktuellen TV-Aufträgen bald aus den Schulden herauskomme. Doch all dies ist nun passé. RTL distanzierte sich ausdrücklich von Michael Wendler. Auch die Kaufland-Gruppe, die gerade einen Werbespott mit dem Sänger gedreht hatte, nahm den Spot wieder von ihren Plattformen und stellte klar, dass der Wendler eine Grenze überschritten habe, von der sich der Supermarkt-Riese ebenfalls distanziert.

Auch Dieter Bohlen nahm Abstand von Michael Wendler, zeigte dabei jedoch eine ganz eigene Art mit der menschlichen Tragödie umzugehen. Der Pop-Titan spottete in einem Video über den Wendler-Ausstieg: „Die größten Probleme lösen sich von selber“.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

ICH WÜNSCHE EUCH EIN SCHÖNES WOCHENENDE 😎👊

Ein Beitrag geteilt von MICHAEL WENDLER (@wendler.michael) am

Einzig Vegan-Koch Attila Hildmann, der auf Corona-Demos schon mehrmals mit der Polizei in Konflikt geraten war, feierte die Entscheidung von Michael Wendler. In einem Video auf seinem Telegram-Kanal verkündete er freudestrahlend: „Ehrenmann!!! Patrioten und Deutschland, wir sind stolz auf dich Michael“.

Wahrhaft, eine Tragödie…

Kommentar hinterlassen