Weltstar trauert um 17-jährigen Sohn

Ihr geliebter Sohn wurde gerade einmal 17 Jahre alt. Ein Schock und ein echter Schicksalsschlag für die weltweit bekannte Sängerin Sinéad O’Connor. Nevi’im Nesta Ali Shane O’Connor, so der exotische Name ihres Kindes, entschied sich für den Freitod. Das bestätigte die Sängerin via eines emotionalen Postings auf ihrem Twitter Kanal – und rührt damit zu Tränen. Auch die Polizei hat den Tod des jungen Mannes mittlerweile bestätigt: „Nach der Bergung einer Leiche in der Gegend von Bray in Wicklow am Freitag, den 7. Januar 2022, wurde der Vermisstenaufruf für Shane O’Connor, 17 Jahre, eingestellt.“

Vor seinem Selbstmord war der Teenager am 04. Januar als vermisst gemeldet und durch die Polizei gesucht worden. Zuletzt sei er am vergangenen Freitag noch in Tallaght, in South Dublin, gesehen worden sein.


„Mein wunderschöner Sohn, Nevi’im Nesta Ali Shane O’Connor, das Licht meines Lebens, hat heute entschieden, seinen irdischen Kämpfen ein Ende zu setzen und ist nun mit Gott“, erklärte die trauernde Mutter. Und weiter heißt es in ihrem emotionalen Posting: „Möge er in Frieden ruhen und möge niemand seinem Beispiel folgen. Mein Baby. Ich liebe dich so sehr. Ich hoffe, jetzt hast du deinen Frieden gefunden.“


Es war nicht das erste Mal dass sich Nevi’im Nesta Ali Shane O’Connor versucht hat, das Leben zu nehmen. Wegen seiner Neigung zum Suizid befand er sich zuletzt noch in einer Klinik, in der er hätte rund um die Uhr beaufsichtigt werden müssen. Von dort jedoch konnte er ausreißen. Seine Mutter macht der Einrichtung nun wirklich schwere Vorwürfe.

Haben Sie suizidale Gedanken oder haben Sie diese bei einem Angehörigen/Bekannten festgestellt? Hilfe bietet die Telefonseelsorge: Anonyme Beratung erhält man rund um die Uhr unter den kostenlosen Nummern 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222. Wer möchte, der kann sich auch unter http://www.telefonseelsorge.de über das Internet beraten lassen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.