Volksmusiker stirbt an Corona – bitterer Verdacht

Der 67-jährige Volksmusiker aus Österreich lag zwei Wochen lang auf der Intensivstation. Nun hat er den Kampf verloren. Volksmusik-Star Ludwig „Lucky“ Ladstätter von der Band „Die Fidelen Mölltaler“ ist tot. Doch damit ist die Geschichte noch nicht zu Ende. Es drängt sich nämlich ein bitterer Verdacht auf.

„Die Heimatstimme der Fidelen Mölltalter ist für immer verklungen“ trauern Ladstätters Kollegen von der österreicherischen Band. Sänger Huby Mayer erklärte: „Er lebt in unseren Liedern weiter“ und beschrieb die letzten Wochen seines langjährigen Freundes als dramatisch. Demnach sei der 67-Jährige Mitte November wegen eines Bandscheibenvorfalls ins Krankenhaus eingewiesen worden. Wenige Tage später hätten die Ärzte den Musiker auf die Corona-Station verlegt.

Bald darauf musste Ladstätter intensivmedizinisch betreut werden. „Da hat uns der Doktor schon gesagt, dass seine Lungenwerte im Keller sind und wir uns auf alles vorbereiten müssen“, erinnert sich Mayer.

Doch die österreichischen Medien beschrieben nun einen gruseligen Verdacht, um das tragische Schicksal des Musikers. Ladstätter war nämlich bei einer Veranstaltung des Rechtsaußen-Politikers Herbert Kickl (FPÖ) gesehen worden: Die sogenannte „Freiheitstour“, auf welcher der Politiker für Widerstand gegen die Corona-Politik wirbt. Kickl postete sogar ein Foto mit dem Sänger auf Instagram.

Letztlich wurde die „Freiheitstour“ scharf kritisiert. Dort hätten sich nämlich einige Teilnehmer mit dem Virus infiziert. Gesundheitsreferentin Beate Prettner berichtete von Fällen, die auf die Intensivstation eingewiesen werden mussten. Sprach sie auch von Ladstätter? Hat der Musiker sich vielleicht sogar bei der Veranstaltung gegen die Corona-Politik infiziert? Auch Impfgegner und Poltiker Herbert Kickl wurde positiv auf das Corona-Virus getestet.

Die „Fidelen Mölltalter“ hatten sich 1971 zusammengetan und produzierten fast vier Jahrzehnte lang Volksmusik. Erst 2016 verabschiedeten sie sich von ihren Fans.

Ein Kommentar

  1. Was ist das denn wieder für ein schwachsinniger Bericht?
    Ist es nicht egal, ob der Mann sich mit Grünen, oder der FPÖ fotografieren läßt? Deshalb ist er gleich ein Nazi? Wir wissen noch nicht einmal den Grund der Zusamnenkunft.

    Laßt endlich diese Diskriminierungen der Kritiker und Ungeimpften. Diese Menschen haben sich Gedanken über ihre Überzeugung gemacht, die hat die Gesellschaft einfach zu akzeptieren. Die Regierungszreuen erwarten doch auch Toleranz…….
    Der Bericht spiegelt die auferlegten Ansichten der Getreuen, möchte wieder ein Stück hetzen.

    Zum Glück bröckelt mittlerweile dieses Lügenpaket der Politiker, was die Studien und Zahlen beweisen.
    Leute, haut Euch den Alpha-Booster rein, er ist bestimmt ganz toll. Vor Allem ohne Wirkung in jetzigen Zeit. Ein Virus verändert sich, die Grippeimpfung vom letzten Jahr wirkt im Folgejahr auch nicht mehr. Warum sollte es bei Corona anders sein? Virus ist Virus, egal was für einer. Wegen mRNA? Hahaha.
    Also….rein mit dem Zeug, Spahn hat es schon bezahlt.
    Übrigens sehen wir bei geboosterten Menschen eine Übersteblichkeit. Aber natürlich sind das alles Fakenews, Mutti wird es Euch nochmal erklären.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.