Verona Pooth: Eskalation am Geburtstag

Jeder möchte für seine Kinder das Beste – auch Verona Pooth. Doch das Beste ist manchmal auch einfach zu viel.
Denn wenn die Geburtstagsfeier für einen Neunjährigen aufwändiger ist als manche Hochzeit, dann ist man vermutlich im Hause Pooth zu Gast. Statt Topfschlagen, Schnitzeljagd und Torte vom Pappteller, erwartete die Gäste von Veronas „Roccolito“ kunterbunte Luftballons, eine Torte aus der Edel-Konditorei, zahllose Geschenke und ein Event-Programm der Superlative.

Am Nachmittag durften er und seine Gäste dann auch noch einen Renn-Ausflug ins Kartcenter unternehmen. Dort verriet die Werbeikone dann auch noch ganz stolz, dass Rocco neben vielen anderen Geschenken auch ein Paar Philipp-Plein-Sneaker für knapp 400 Euro geschenkt bekommen hat. Diese teuren Treter kombiniert der jüngste Sohn von Pooth übrigens mit einem Pullover von Moncler für 200 Euro – kindgerecht sieht anders aus.

Und wenn man meint, dass nach der Kartfahrerei Schluss ist, der hat sich getäuscht. Im Anschluss ging es im Garten der Familie mit einer Grillparty weiter. Und das inklusive eigenem Streichelzoo, denn Verona hatte kurzerhand noch ein paar Alpakas organisiert. „Die kleinen Alpakas waren, glaube ich, die schönste Überraschung, die ich Roccolito machen konnte“, jubelte sie und scheint fast aufgeregter als ihr Sohn.

Vermutlich empfinden die meisten Eltern diesen Aufwand als maßlos übertrieben. Mit ihrem extravaganten Kindergeburtstag ist Verona aber bei Weitem nicht alleine. Auch andere Promi-Mütter kommen immer wieder auf verrückte Ideen und so artet die Kindergeburtstagsparty fast schon in einen Kampf zwischen den kreativsten Müttern aus. Vielleicht sollte Pooth schon jetzt mit der Planung für den 10. Geburtstag beginnen. Denn immerhin muss diese Top-Event ja noch einmal übertrumpft werfen. Schließlich werden die kindlichen Erwartungen sicherlich nicht kleiner und bis zum 18. Geburtstag kommen noch ein paar Feiern.