Verona Pooth bedroht und traumatisiert

Die taffe Verona Pooth schleppt ein traumatisches Erlebnis mit sich herum. Das Model wurde mit einem Messer bedroht und nur durch Glück gerettet!

Einst wurde sie als Freundin von Dieter Bohlen bekannt. Doch auch vorher hatte Verona Pooth eine Karriere – mit schlimmsten Erlebnissen. Mit gerade einmal 15 Jahren machte sich die damals noch Feldbusch heißende Verona mit einer Freundin auf den Weg nach Paris. Dort wollte sie ein Model-Engagement suchen, um wirklich groß durchzustarten. „Ich hab gelesen – irgendwo in einer Zeitschrift – , dass die besten Agenturen in Paris sind und ich hab zu meiner damaligen Freundin gesagt: Wir fahren jetzt nach Paris.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

🎥 🖤🖤🖤

Ein Beitrag geteilt von VERONA (@verona.pooth) am

Aber wie bei jedem 15-jährigen Kind ist das Geld oft knapp – den Traum von Paris wollte Verona aber trotzdem nicht an den Nagel hängen und so beschlossen die beiden, dass sie um Geld zu sparen, „am Hauptbahnhof mit den Rucksäcken schlafen“ könnten.

Ein großer Fehler, wie sich kurz darauf herausstellen sollte. Ein unbekannter Mann nämlich habe die beiden in der Nacht am Bahnhof erst nach Geld gefragt, dann Verona geschlagen und sie anschließend mit einem Messer bedroht. „So ein richtig mieser Typ stand da“, sagt Verona, „Und ich, voll geschockt, mit meiner großen Karriere als Model und meine hübsche Freundin immer neben mir. Wir hatten so eine Angst und dann hat der ein Messer rausgenommen und hat mit dem Messer auf mich gehalten und hat zu mir gesagt: du kommst jetzt mit raus aus dem Bahnhof.“

Ein französischer Soldat beobachtete die Szenerie und beschützte die beiden Mädchen. Doch das Ende des Albtraums war das noch nicht.

Der junge Soldat überredete die beiden Frauen in ein Hotel zu gehen und begleitete sie. In der Metro dann das nächste Problem: „Und dann kamen vier Typen rein, die sich auf Französisch unterhalten haben, dass sie meiner Freundin Inge und mir eigentlich was antun wollten“, so Verona. Erneut beschützte der junge Soldat die beiden Frauen und schüchterte die vier Männer ein, bis sie ihr Ziel erreicht hatten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ich wünsche Euch einen sonnigen Start in die neue Woche ☀️ 💐💕🌺🌸🌷#springvibes #colorful #beauty #shooting #editorial @astridjerschitz 👌🏽

Ein Beitrag geteilt von VERONA (@verona.pooth) am

Für seine Heldentat wollte der Soldat auch gar nichts weiter haben. Er bat die beiden Mädchen nur um einen Gefallen: Sein Vater hätte eine Eisdiele in Hamburg Eppendorf – und bereits seit zwei Jahren seien sie im Streit. Wenn sie mal wieder da wären, sollen sie seinem Vater einen schönen Gruß ausrichten. Das haben Verona und ihre Freundin dann auch gemacht und so führte dieses Pariser Drama dann auch noch zu einer Versöhnung zwischen Vater und Sohn.

Das könnte Sie auch interessieren: