Vergewaltigungsvorwürfe gegen „Mr. Big“

Es sind Vorwürfe, die schrecklicher kaum sein könnten. Doch mit genau diesen muss sich …

Schauspieler Chris Noth (67), der auch als „Mr. Big“ in „Sex and the City“ weltweit bekannt wurde, sieht sich aktuell mit grauenhaften Vorwürfen konfrontiert. Insgesamt drei Frauen haben ihn bisher des sexuellen Missbrauchs beschuldigt und angeklagt. Zwei der Frauen kamen mit ihren Erzählungen schon vor einiger Zeit an die Öffentlichkeit – und nun folgte auch noch eine dritte. Anschuldigungen, die dem weltweit bekannten Schauspieler, der eigentlich immer als beliebter Saubermann galt, enorm zusetzen dürften.


Wie das Magazin „Daily Beast“ berichtet, erklärt die anonym bleibende Frau, die unter dem Decknamen „Ava“ an die Öffentlichkeit getreten ist, ihr traumatisches Erlebnis mit dem Mega-Schauspieler wie folgt: 2010 soll es bereits zu dem sexuellen Übergriff durch Noth gekommen sein. Damals arbeitete sie in einem New Yorker Restaurant als Bedienung und war gerade erst 18 Jahre alt geworden. Was genau aber damals geschehen ist, dass möchte „Ava“ jedoch nicht preis geben. Der Tathergang wird wohl Bestand der kommenden Verhandlungen sein. Denn gegen diese Anschuldigungen wird sich Chris Noth wohl künftig vor Gericht behaupten müssen.

Stellung hat der jedoch auch bereits öffentlich genommen. Er weist die heftigen Vorwürfe allesamt zurück. Einen sexuellen Missbrauch oder andere Übergriffe auf diese oder andere Frauen habe es – auch in der Vergangenheit – zu keinem Zeitpunkt gegen. Die Geschichten seien Erfindungen und „schlechte Fiktion“. So zitiert Noth jedenfalls das weltweit bekannte „People“-Magazin.

Schauspielerin Tara Wilson (39), soll sich angesichts der Vorwürfe gegen ihren Gatten derweil jedenfalls von ihm distanziert haben. Über die Feiertage will sie erst einmal eine Auszeit von ihrem berühmten Ehemann. Jedenfalls so lange, bis sich die Wogen geglättet haben und bis endgültig herausgefunden werden konnte, was dran ist an den schrecklichen Verdachtsmomenten gegen den 67-Jährigen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.