„Two and a Half Men“-Star gestorben

Ein wahres Talent ist von uns gegangen. Ein Star, der weltweit Millionen Menschen zum Lachen brachte. Bis jetzt, denn Schauspielerin Conchata Ferrell ist tot. Die US-Amerikanerin verkörperte die beliebte Rolle der Haushälterin Berta in der Kultserie „Two and a Half Men“. Mit ihrem ruppigen Charakter war sie der heimliche Star der gesamten Serie.

Die 77-Jährige starb in einem Krankenhaus in Los Angeles. Nachdem sie im Mai diesen Jahres einen Herzinfarkt erlitten hatte, lebte sie eigentlich in einem Pflegeheim.


Ihren Tod bestätigte Tochter Samantha Anderson (38) gegenüber der „New York Times“.

Ihre Serien-Kollegen, Charlie Sheen und Jon Cryer trauern öffentlich um die Darstellerin.
Sheen schreibt auf seinem Twitter-Acount: „Ein absolutes Schätzchen. Ein ausgezeichneter Profi. Ein echter Freund. Ein schockierender und schmerzlicher Verlust.“


Und Jon Cryer, alias Alan Harper, lässt verlauten: „Sie war ein wunderschöner Mensch. Bertas ruppige Art war eine Erfindung der Produzenten. Chatty`s Wärme und Verwundbarkeit waren ihre wahren Stärken. Ich weine um die Frau, die ich vermissen werde. Und um die Freude, die sie so vielen Menschen gebracht hat.“


Auch auf der offiziellen Facebook-Seite der Sitcom nahm man Stellung zu Ferrells Tod. „Wir sind traurig über den Verlust von Conchata Ferrell und sind dankbar für die Jahre, in denen sie uns als Berta zum Lachen gebracht hat, und das wird ewig so weitergehen.“

Neben der Sitcom „Two and a Half Men“ trat Ferrell in zahlreichen weiteren Fernsehformaten und sogar am Theater auf. Die Schauspielerin heiratete 1986 den Tontechniker Arnie Anderson, ihre gemeinsame Tochter kam bereits vier Jahre vor der Hochzeit, 1982, zur Welt.

Mit ihrer Rolle als Berta wird Ferrell in die Geschichte der besten Nebenrollen der Welt eingehen. Das dürfte klar sein. Man wird sich an ihre einzigartige Art und Weise ein Leben lang erinnern. Und das ist es doch, auf was es ankommt.

Kommentar hinterlassen