TV-Star erneut schwer erkrankt

Üblicherweise ist er bestens gelaunt und versteht etwas davon, seine Zuschauer zu unterhalten. Doch jetzt schlägt YouTube-Star und Autotuner Jean Pierre Kreamer ernstere Töne an. Auf seinem „JP Performance“-Account hat er einen Clip hochgeladen, der seine ganz andere Seite von der Frohnatur zeigt. Darin spricht der 41-Jährige ganz offen über seine Erkrankung: Er leidet an einer schweren Depression.

„Ich durchlebe gerade – mal wieder – einen sehr großen Wandel. Eine sehr schwierige Situation. Mir geht es seit ein paar Wochen wieder schlecht. Und ich sag das euch aus dem Grund, weil ich eh sehr viel mit euch teile.“ Kreamer spüre eine Verbindung zwischen ihm und seinen Fans und befürchtet, dass sie ihm sowieso anmerken, wie schlecht es ihm gehe. Sein Worte allerdings kein Mitleid erregen. Er möchte nur ganz klipp und klar erklären, was in ihm vorgeht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von JP Performance GmbH (@jp.performance)


„Ich habe sehr viel geweint, die letzten Tage“, gesteht er. Er habe aktuell das Gefühl. „gar nicht da“ zu sein. Außerdem fühle er sich in seinem Leben massiv festgefahren, erklärt er. Seine Depression sei aktuell sogar schlimmer als er es je zuvor hatte. An dieser Stelle müsse er sich vor allem bei seiner Freundin bedanken, ohne die er gar nicht klar käme: „Sie schubst und kittet zugleich“. „Ich bin 41 – und schnalle das Leben eigentlich nicht“, gesteht JP, „ich verstehe ganz viele Dinge nicht, ganz simple Dinge.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von JP Performance GmbH (@jp.performance)


Am Ende hoffe er aber natürlich, dass er seine Depression schnell wieder unter Kontrolle bekomme. Hierfür bittet er auch seine Fans um Hilfe: „Wenn ihr etwas spürt, wo ihr mir helfen könnt, dann würde ich mich wirklich sehr freuen.“ Der Rückhalt, der Zusammenhalt und die Liebe seiner Community bedeuten ihm unendlich viel „Ich sag es euch ganz klar: Hätte ich die nicht so bekommen, sage ich euch ganz klar, dann wäre ich jetzt nicht mehr am Leben!“

Wenn Sie Selbstmord-Gedanken haben, wenden Sie sich bitte sofort an die Telefonseelsorge (www.frnd.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erreichen Sie Menschen, die Ihnen die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.