Trennung: Daniela Büchner und Ennesto Monté

Man hatte es lange schon vermutet, doch erst jetzt scheint es traurige Gewissheit zu sein: Die Liebe zwischen Daniela Büchner und Ennesto Monté ist ein für alle mal gescheitert.

In ihrer aktuellen Instagram-Story zeigt sich Daniela auf der Terrasse ihres neuen Hauses auf Mallorca. Doch glücklich sieht die fünffache Mutter nicht aus. Ganz im Gegenteil. Die Auswanderin wirkt viel mehr richtig niedergeschlagen. Und das wundert auch gar nicht, als Danni dann nämlich plötzlich das folgende mitteilt: „Ich denke, jede Frau hat das schon mal erlebt. Ich lese einfach ein paar Bücher mehr oder schau mir ein paar Schnulzenfilme mehr an und damit ist auch alles gesagt.“ Im Hinblick auf die Schlagzeilen der letzten Wochen, in denen immer mal wieder über eine Trennung spekuliert wurde, kann man also schon ahnen worum es geht.


Das alles klingt jedenfalls ganz danach, als bräuchte Danni dringend Ablenkung. Dass das wirklich an einer Trennung von ihr und Ennesto liegt, erklärt sie dann auch direkt in Folge: „Ich möchte auch keine Nachrichten bekommen, warum ich Fotos nicht lösche, oder oder oder. Ich für mich persönlich finde es ein bisschen albern, aber es ist ok, wenn andere es machen.“

Das scheint doch wirklich eindeutig oder?

Jedenfalls möchte Danni in Zukunft einfach nur Ablenkung. Shopping steht dabei ganz oben auf ihrer Liste. Und auch eine neue Frisur darf es sein. Wirklich klassische Dinge, die viele Frauen nach einer Trennung angehen.

Alles in allem möchte sich die Witwe von Jens Büchner aber in keinem Falle unterkriegen lassen. „Am Ende habe ich schon so viel geschafft in meinem Leben und mir ist eines der schlimmsten Dinge in meinem Leben passiert, es gibt schon fast nichts Schlimmeres, also…Kopf hoch, Krone richten, weiter geht’s.“


Da wünscht man ihr, dass sie sich diese positive Einstellung auch in wirklich dunklen Zeiten ihres Lebens beibehalten kann. Denn schon alleine für ihre Kinder muss sie ja schließlich immer stark sein.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.