Trauriger Abschied bei Dieter Hallervorden

Dieter Hallervorden muss sich aktuell von einem guten Freund und Mitarbeiter verabschieden: Sein Maskenbildner Roland Krämer geht nach langen Jahren im Show-Geschäft in den Ruhestand. Er sorgte bei diversen Filmproduktionen wie „Ostfriesisch für Anfänger“ (2015) oder „Didi – der Experte“ (1987) dafür, dass „Didi“ immer perfekt gestylt war. Und das gelang ihm sogar grundsätzlich sehr gut. Im Berliner Schlosspark Theater, das von Dieter Hallervorden geleitet wird, war Krämer ebenfalls seit vielen Jahren als Chefmaskenbildner tätig – und er liebte seinen Job sehr.

Auf Instagram verabschiedete sich der „Honig im Kopf“-Darsteller Hallervorden jetzt mit einem rührenden Foto, bei dem sich die beiden herzlich mit Tränen in den Augen umarmen. Dazu schreibt der Schauspieler:
„Sehr emotionale Verabschiedung meines Chefmaskenbildners Roland Krämer, der nach 40-jähriger Zusammenarbeit in den Ruhestand geht. Mein kuscheliges Geschenk schläft auf seinem Schoß.“


Doch wovon redet Hallervorden da? Von einem kleinen Hund, den er Krämer zum Abschied geschenkt hat. Zuckersüß! So hat Krämer auch in seiner Rente eine dankbare Aufgabe.

Und während sein treuer Begleiter Roland Krämer nun seinen Ruhestand genießen darf, denkt Dieter Hallervorden auch mit 86 Jahren noch lange nicht ans Aufhören. Ganz im Gegenteil! Am 5. November erscheint mit „80 plus“ das erste Album des Entertainers seit 1984. Es ist ein Schlager-Comeback, an das seine Fans kaum mehr geglaubt haben. In den 1970ern und 1980ern feierte er zum Beispiel mit Helga Feddersen und dem Duett „Du, die Wanne ist voll“ oder seiner Veräppelung von Roland Kaisers Schlager-Klassikers „Santa Maria“ zu „Punker Maria“ riesige Erfolge. Sein neues Album wird Dieter Hallervorden erstmals bei Florian Silbereisens „Schlagerbooom“ am 23. Oktober vorstellen.
Besonders stolz auf ihren Dieter dürfte Ehefrau Christiane Zander sein. Mit der 30 Jahre jüngeren Frau ist er seit sechs Jahren liiert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.