Traurige Gewissheit um Pietro Lombardi

Pietro Lombardi hatte große Pläne für das kommende Jahr. Doch zur Umsetzung wird es erst einmal nicht kommen. Mehr Sport wollte er machen und endlich etwas abnehmen. Der Grund, warum das erst einmal auf Eis gelegt ist, ist sein stark schmerzendes Knie. Nachdem er morgens nämlich aufgestanden war, „konnte ich nicht mehr stehen“, erklärt der Sänger die Tragik auf Instagram.


Ein Arztbesuch und ein folgendes MRT gaben dem Superstar dann schnell eine traurige Gewissheit: Eine Operation sei unausweichlich. In seinen Instagramstories erklärte er: „Ich muss auf jeden Fall operiert werden. Es ist ein Knorpelschaden. Es hat sich ein Stück Knorpel gelöst und das wandert jetzt durch mein Knie. Dadurch habe ich extreme Schmerzen und kann schlecht laufen.“

Der Knorpel aus Pietros Knie musste bereits operativ entfernt werden. Das allerdings nimmt der Ex-Mann von Sarah Lombardi recht gelassen und sagt: „Nach der Hand-OP kommt dann halt die Knie-OP. So ist das Leben.“ Der Sänger scheint dieses Jahr wirklich vom Pech verfolgt zu werden, denn auch seine Hand machte ihm in den letzten Monaten immer wieder einmal Probleme. Beim Fußballspielen zog er sich einen sogenannten Dreiecksbruch im Daumen zu. Die Folge: Wochenlag musste er eine Schiene am linken Arm tragen und war auch in seinem Job auf der Bühne keinesfalls voll einsatzfähig.


Mit seinem Vorhaben, in nächster Zeit mehr Sport zu treiben, muss er mit seinem kaputten Knie nun auch erst einmal warten. Blöd, denn in 2019 habe er nach eigenen Angaben ganze 15 Kilogramm zugenommen. Speck, den er im neuen Jahr endlich abtrainieren wollte. Doch mit seinem Knieproblem muss der Sänger damit jetzt erst einmal noch ein paar Monate leben und auf Sport verzichten.
Wir drücken die Daumen, dass seine Genesung gut verläuft und er seine Pläne schon bald komplikationslos und erfolgreich umsetzen kann. Immerhin soll man Neujahrsvorsätze ja zügig umsetzen, bevor sie in Vergessenheit geraten.

Das könnte Sie auch interessieren: