Tödliches Drama um Prinz Charles

Die britischen Royals sind außer sich. Der Grund dafür ist ein tragischer Unfall, in den Prinz Charles verwickelt war und der nun in der neuen Folge von „The Crown“ auf Netflix thematisiert wird. Wie die wenigsten Royal-Fans nämlich wissen, wäre der Thronfolger Charles 1988 beinahe bei einem Lawinenunglück ums Leben gekommen.

Der Sohn von Königin Elizabeth II. und sein damaliger sehr guter Freund, Major Hugh Lindsay, machten Urlaub in einem Kloster in einem Schweizer Skiort. Bei einer der Skitouren löste sich jedoch eine Lawine, die Charles Freund mitriss und verschüttete. Charles selbst kam bei dem Unglück zwar nicht ums Leben, musste den dramatischen Tod seines Freundes aber live mit ansehen. Ein traumatisches Ereignis, das auch ihn bis heute prägen dürfte.


Das Drama, dass in der Serie „The Crown“ ausführlich dargestellt wird, dürfte aber vor allen Dingen Lindsay‘s Witwe, Sarah Horsely, besonders treffen. Als ihr Mann nämlich starb, war sie gerade mit ihrem ersten gemeinsamen Kind schwanger. Das Mädchen, das heute schon eine 33-jährige Frau ist, sollte seinen Vater niemals kennenlernen. Horsley war von Beginn an eine alleinerziehende Mutter. Eine Rolle, die sie sich nicht ausgesucht hatte.

Der Schock war daher sehr groß, als die Witwe erfuhr, dass der Unfall ihres Mannes in der Serie gezeigt wird. Nach Angaben von “The Sunday Telegraph“ sei sie einfach nur „entsetzt“ gewesen. Zudem sei sie auch „sehr besorgt über die Auswirkungen“ auf ihre Tochter. Vermutlich kennt die heute junge Frau keine genauen und umfangreichen Details über den Tod ihres Vaters.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Patrick Baty (@delhispearman)


Schon im Vorfeld habe Sarah Horsely die „The Crown“-Produzenten übrigens eindringlich darum gebeten, die Tragödie um ihren Mann nicht zum Teil der Serie zu machen. Netflix ignorierte diese freundliche Bitte aber leider. Am Ende ohne Rücksicht auf Verluste. Prinz Charles hat sich hierzu bisher übrigens auch noch nicht geäußert, dürfte aber ebenfalls geschockt sein.

3 Kommentare

  1. Ich glaube kaum, dass er in einem Kloster Urlaub gemacht hat, sondern der Ort, in dem es passiert sein soll, heißt Klosters bei Davos. Schlechte Recherche.

  2. Если выбирать, то легального!
    Легальный букмекер БК Леон.
    Адрес сайта БК ЛЕОН вы сможете найти в наших каналах:
    Твиттер #AdvertLeon (*будут проводиться все важные оповещения!)
    Телеграм #leonbkch (тут будут проводиться конкурсы с выплатами/депозитами – 3 раза в месяц.)
    Ограничение по возрасту: 18+ (*ставки на спорт – категория азартных развлечений).
    Удачной игры!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.