Todesmeldung: Weiterer Schicksalsschlag für Queen Elizabeth II.

„Es ist sehr traurig für die Königin“ – Schon wieder wird Queen Elizabeth (95) von einem Todesfall eingeholt. Nun starb auch noch ihre enge Vertraute Lady Farnham, die ihr 34 Jahre lang zur Seite stand.

Lady Farnham starb am 29. Dezember im Alter von 90 Jahren. Eine Quelle aus dem Umkreis der Royals berichtet, dass die Queen sehr traurig über diesen neuerlichen Verlust sei. Erst Anfang Dezember hatte diese mit Lady Ann Fortune FitzRoy (†101) eine andere enge Vertraute verloren. Die nun verstorbene Lady Farnham dürfte der Queen bis zuletzt ein Trost in schweren Tagen gewesen sein. Und davon gab es 2021 wahrlich genug. So starb schließlich auch ihr Ehemann Prinzgemahl Philip von Edinburgh (†99) sowie ihre Cousine Lady Mary Colman und deren Mann Sir Timothy Colman.

Wie der Palast-Insider berichtet, habe Farnham immer gute Laune mitgebracht. „Sie war auch eine sehr glamouröse und attraktive Frau. Sie war immer sehr großzügig gegenüber neuen Leuten, die in den Haushalt kamen“. Als Kammerdame der britischen Königin begleitete sie diese seit 1987 regelmäßig zu offiziellen Terminen.

Ein Trost der Queen sind in diesen schweren Zeiten bestimmt die Kinder. Dabei erfreut die britische Monarchin sich nicht nur ihrer elf Urenkel, sondern bekommt auch Post von kleinen Royalfans aus der ganzen Welt. Es muss der 95-Jährigen eine große Freude sein, diese zu lesen. Manchmal wird sie sogar beantwortet. So berichten britische Medien aktuell über ein Mädchen aus den USA, dass sich zu Halloween als Queen verkleidet hatte. Als die Mini-Queen Süßigkeiten sammelte, verbeugten sich sogar einige Amerikaner vor ihr. Die Mutter der Einjährigen schickte ein Foto nach London, worauf die Queen sogar antwortete.

Anfang Dezember erhielt die Familie im US-Staat Ohio Post vom Buckingham Palast. In der royalen Nachricht stand: „Ihre Majestät fand es sehr freundlich von Ihnen, ihr zu schreiben, und die Königin war erfreut, das Foto Ihrer Tochter Jalayne in ihrem prächtigen Outfit zu sehen“.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.