Todesfall beim ehemaligen US-Präsidenten

In der Familie des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama hat sich ein Todesfall ereignet. Am Montagmorgen starb Obamas Stief-Großmutter Sarah. In Kenia war sie eine nationale Berühmtheit.

Sarah Obama (†99) war die dritte Ehefrau des Großvaters von Barack Obama. Obwohl der beliebte Ex-Präsident nicht mit Sarah blutsverwandt ist, stand sie ihm sehr nahe. Öffentlich bezeichnete der Demokrat Sarah als Großmutter und besuchte sie immer wieder.

„Sie war eine Matriarchin, die die Obama-Familie zusammenhielt und eine Ikone von Familienwerten war“, sagte der kenianische Präsident Uhuru Kenyatta über Sarah Obama. Er bestätigte ihr Ableben am Montagmorgen. Die 99-Jährige sei in einer Klinik in Kisumu im Westen des Landes gestorben. Die Todesursache nannte der Politiker nicht. Nur so viel: Sarah Obama sei während einer Behandlung im Krankenhaus gestorben.

Der ehemalige US-Präsident meldete den Tod seiner „Großmutter“ auf Twitter und Facebook. Er schrieb: „Wir werden sie schmerzlich vermissen, aber wir werden ihr langes und außergewöhnliches Leben in Dankbarkeit zelebrieren“.

„Granny“ (Oma) habe seinen Vater erzogen, als wäre es ihr eigener Sohn gewesen, erläuterte Obama in einem Facebook-Posting. „Und es war zum Teil ihrer Liebe und Ermutigung zu verdanken, dass er sich den Widrigkeiten widersetzen und in der Schule gut genug abschneiden konnte, um ein Stipendium für den Besuch einer amerikanischen Universität zu erhalten“, schrieb Obama.

My family and I are mourning the loss of our beloved grandmother, Sarah Ogwel Onyango Obama, affectionately known to…

Gepostet von Barack Obama am Montag, 29. März 2021

Seine Großmutter sei auch in schwierigen Zeiten eine „konstante, stabilisierende Kraft“ gewesen. „Als ich zum ersten Mal nach Kenia reiste, um mehr über mein Erbe und meinen inzwischen verstorbenen Vater zu erfahren, war es Oma, die als Brücke in die Vergangenheit diente, und es waren ihre Geschichten, die dazu beitrugen, eine Lücke in meinem Herzen zu füllen.“

Nachdem Obama in den USA politisch bedeutsam wurde, wurde seine Großmutter in ihrem Heimatland berühmt. Ihr kleines Dorf entwickelte sich zu einer Touristenattraktion, die schließlich durch Stacheldraht und Securities beschützt werden musste.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.