Todesfall bei Heidi Klum: Sie trauert um eine ehemalige Kandidatin (31)

Sie gehörte zu den absoluten Publikumslieblingen, doch wurde von einem tragischen Schicksal ereilt. Mit nur 31 Jahren starb Jane Marczewski, die sich als Sängerin „Nightbirde“ einen Namen gemacht hat.

Noch im vergangenen Jahr nahm die 31-Jährige an der Talentshow „America’s Got Talent“ teil. Die US-Castingshow folgt demselben Prinzip wie „Das Supertalent“ und in der Jury sitzt unter anderem Heidi Klum (48).

Unsere Heidi als auch das amerikanische Publikum waren völlig hin und weg von Jane Marczewski mit ihrer beeindruckenden Stimme und ihrem Super sympathischen Auftreten. Zu diesem Zeitpunkt litt „Nightbirde“ bereits unter Krebs im Endstadium. Die Ärzte gaben ihr Überlebenschancen von zwei Prozent. Die trotzdem lebensfrohe Sängerin sagte dazu: „Ich habe eine Überlebenschance von zwei Prozent, aber zwei Prozent sind nicht null Prozent.“

Ihr Auftritt war so gelungen und beeindruckend, dass Juror Simon Cowell (62) den Goldenen Buzzer für Jane drückte. Das ist die Eintrittskarte zu den Live-Shows. Leider war Nightbirde zu krank, um diese tatsächlich wahrzunehmen. Stattdessen nahm sie per Videoschalte teil – ein rührender Moment für alle Beteiligten und die Zuschauer.

„America’s Got Talent“ Juror Howie Mandel (66) schrieb via Twitter: „Nightbirde war ein so helles, inspirierendes Licht in unser aller Leben“ und erinnerte an ihre Tapferkeit: „Wir müssen weiterleben und von ihren Worten und Texten lernen. So sehr ich ihren Tod bedaure, so bin ich glücklich, sie getroffen, gehört und gekannt zu haben.“

Jane teilte am 11. Januar zum letzten Mal ein Foto auf Instagram, mehr als ein halbes Jahr nach der TV-Show. Da gab die 31-Jährige zu, dass ihr Krankheitsverlauf gerade „ziemlich brutal“ sei, „aber das ist ein Foto von mir von letzter Woche, wo ich mich hübsch und lebendig und wach und menschlich und echt fühlte“. Sie beendete ihren Instagram-Post mit dem Thema ihres Songs: „Wir sind alle ein bisschen verloren und das ist in Ordnung.“

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.