Til Schweiger findet Corona-Impfung von Kindern „entsetzlich“

Im Trailer zu einem neuen Dokumentarfilm gegen die Corona-Impfung von Kindern, äußert sich neben zahlreichen Wissenschaftlern, Ärzten und Künstlern auch Schauspieler Til Schweiger. „Entsetzlich finde ich das“, meint er in dem Video, dass man unter dem Namen „Eine andere Freiheit“ bei YouTube finden kann.

Und weiter ist er der Meinung: „Für Kinder ist dieser Virus absolut harmlos. Die Gefahr von einer Impfung, die man nicht erforscht hat, ist ungleich höher als der Virus selber. (…) Deswegen halte ich das persönlich für entsetzlich.“
Wenn man sich den aktuellen Erkenntnisstand der Wissenschaft jedoch anschaut, spricht dieser eine ganz andere Sprache. Die Ständige Impfkommission (Stiko) nämlich, empfiehlt eine Impfung für alle Kinder ab 12 Jahren, weil „nach gegenwärtigem Wissensstand die Vorteile der Impfung gegenüber dem Risiko von sehr seltenen Impfnebenwirkungen überwiegen“.

Mit diesem Video jedenfalls wird deutlich: Til Schweiger ist ein Skeptiker. So wie es in Deutschland, Österreich und der Welt viele von ihnen gibt. Schweigers Skepsis allerdings geht noch weit über die Impfthematik an Kindern hinaus. In dem Clip sagt er nämlich auch, „das andere Schlimme“ sei „die Gesetzesänderung, die praktisch unser Grundgesetz mehr oder weniger außer Kraft gesetzt“ habe. Schweiger ist der Meinung: Leute würden „praktisch erpresst oder verführt, indem man sagt: Wir geben euch einen Teil eurer Grundrechte, die man uns eigentlich aufgrund unserer Verfassung nicht nehmen kann. Dann können wir wieder Reisen, dann können die Kinder wieder zu Oma gehen, ohne Angst.“ Am Ende seines Statements folgt ein tiefer Seufzer. Noch nie hat man Schweiger so verzweifelt oder entsetzt erlebt. Im Gegenteil. Es er wirkt fast schon besorgniserregend still.


Wie auch immer man es drehen oder wenden will: Til Schweiger, selbst Vater von vier Kindern, trifft mit seine Aussage diesem Video einen Nerv in unserer Gesellschaft.

6 Kommentare

  1. ganz Unrecht hat er sicherlich nicht – der 19jährige Sohn einer Bekannte hatte wegen der Impfung einer Herzmuskelentzündung – ihren 14jährigen Sohn will sich dadurch nicht impfen lassen.

  2. Er spricht das aus , worüber ich mir auch sehr oft Gedanken gemacht habe und auch immer noch mache. Ich habe mich auch sehr sehr lange gegen die Impfung entschieden. Leider ist es wirklich Erpressung wie man uns zum Impfen treibt. Der Geimpfte muss keine Tests machen ( die bald richtig Geld kosten) und er gehört zur Gruppe: Die 3 G’s !!
    Fazit: Wer sich nicht Impfen lässt wird bestraft!!!

    1. Hallo Claudia, wer keinen Führerschein hat darf nicht selbst ans Steuer, weil man annimmt, dass er für andere eine Gefahr darstellt. Fazit: wer keinen Führerschein machen will, wird bestraft indem man ihn nicht ans Steuer lässt. Richtig so?

  3. Ach Winni, Gehirn einschalten, bevor die Finger in Bewegung gesetzt werden. Führerschein und Grippeimpfung zu vergleichen, ist so wie Urlaub in der Eifel und Mondflug überein zu bringen. Ich finde es schändlich, dass sich das dritte Reich in Deutschland wiederholen kann und der dumme deutsche Michel spielt schon wieder mit. Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte. Eigentlich gehört ihr, die ihr diese Massnahmen so richtig gut findet, wenn schon nicht in den Knast, dann aber doch irgendwo weggesperrt. Erpressung ist immer noch ein Straftatbestand nach 253 StGB, den sich zumindest alle, die sich korrupt (Politiker) schmieren lassen oder super gut daran verdienen, wie die Pharmaindustrie und andere eh schon Superreiche vorwerfen lassen müssen. Die Mitläufer (die doofen deutsche Michel und Michelinen) machen sich immerhin der Nötigung strafbar, denn wer denken kann, muss auch Skeptikern ihren Willen und die freie Entscheidung lassen. Und auch das recht auf ein Leben in der Gesellschaft. Ist ganz Deutschland denn nur noch verblödet? Ein Land, in dem Gesunde geächtet werden ist, gehört eigentlich abgeschafft!

  4. Völlig Richtig was Herr Schweiger sagt ! Der Impfstoff ist experimentell ! Keine richtige Zulassung und keine Langzeitstudien. Die Kinder waren und sind nicht gefährdet ! Das haben schon viele Studien bestätigt.
    Meine Hochachtung vor den Prominenten, die ihre ehrliche Meinung in der Öffentlichkeit sagen. Das ist in der heutigen Zeit leider fast nicht mehr möglich und hat meist unangenehme Konsequenzen. Armes Deutschland !

  5. Ich finde es schon seltsam dass man keinen Impfzwang einführt aber wer sich aus welchen Gründen auch immer nicht impfen lassen will ächtet das ist nicht zu glauben was hat das noch mit freiheit zu tun. Ich finde es sollte jeder das entscheiden wie er möchte und bei Kindern bin ich sehr skeptisch

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.