Sylvie Meis trifft endgültige Entscheidung

Sylvie Meis ist der Stern am deutschen Moderationshimmel. Doch es läuft nicht nur rund. Jetzt hat die hübsche Niederländerin eine traurige und nach eigenen Aussagen auch endgültige Entscheidung getroffen.


Sie erklärte jüngst, dass sie mit Anfang 40 nun endgültig zu alt sei für ein weiteres Kind. Zusammen mit ihrem Ex-Mann, dem Fußballer Rafael Van der Vaart, hat sie bereits den 13-jährigen Sohn Damian. Meis und Van der Vaart waren bis 2012 verheiratet.
Das Damian noch mal ein Geschwisterchen bekommt schließt Meis nun endgültig aus: „Das Thema Kinder habe ich für mich abgeschlossen“, erklärt sie in einem Interview mit dem Magazin „Grazia“.

Mit ihrem Ex-Freund, dem niederländischen Filmproduzent Bart Willemsen, ist die Wahl-Hamburgerin wieder Single. Mit ihm hätte es vielleicht noch mal klappen können, denn er ist auch deutlich jünger als Sylvie. Doch es hat nicht sollen sein. „Im kommenden Jahr werde ich 42 Jahre alt. Wenn man jetzt einen passenden Mann kennenlernt, macht man sich ja nicht direkt am nächsten Tag an die Babyplanung“, hat sie als Argument parat. Und damit hat sie Recht.

Doch trotz ihrer diversen gescheiterten Beziehungen in der Vergangenheit, gibt Sylvie den Glauben an die große Liebe nicht auf. „Ich glaube wirklich fest an die Liebe und an tolle Beziehungen, obwohl ich nicht wirklich sagen kann, dass ich der ultimative Beziehungsmensch bin“, verriet sie vor kurzem auf dem Podcast „Podinski“ von Palina Rojinski: „Die Zahlen sprechen für sich. Die Zahlen lügen nicht.“ Hier dürfte Sylvie auf ihre vergangenen, nicht grade wenigen, Beziehungen anspielen.


In der Vergangenheit war sie sogar schon wieder verlobt. Doch all das sollte nicht sein. Bleibt zu hoffen, dass die holländische Schönheit bald den Mann ihrer Träume findet und im Alter nicht alleine ist.