Supermodel bei Flugzeugabsturz gestorben

Es ist eine Tragödie riesigen Ausmaßes. Bei einem verheerenden Flugzeugabsturz in Pakistan, bei dem 97 Menschen ums Leben kamen, starb auch das Supermodel Zara Abid.

Auf Social Media wurde bereits kurz nach dem Absturz darüber spekuliert, dass die 28-jährige unter den Opfern sein könnte. Nachdem nun die Identität der beiden einzigen Überlebenden feststeht, ist auch klar, dass Abid beim Absturz starb.

Medienberichten zufolge war die junge Frau auf dem Heimweg nach Karatschi gewesen, nachdem sie in Lahore an einer Trauerfeier teilgenommen hatte.

Die Trauer um den tragischen Tod des Models ist groß. Zahlreiche Persönlichkeiten der Fashion-Welt drückten ihre Bestürzung in Social-Media-Posts aus. Zara Abid hatte sich in ihrer Heimat Pakistan einen Namen als Laufstegschönheit gemacht. Zuletzt stand Zara Abid auch als Model für die Modemarke Sana Safinaz vor der Kamera. Auch als Schauspielerin hatte sie sich bereits einen Namen gemacht und hatte dort eine große Karriere vor sich.

Warum die Maschine abstürzte ist bisher unklar. Nur zwei der 97 Passagiere überlebten. Einer der beiden, Muhammad Zubair, hatte im Fernsehen auf dem Sender „Geo TV“ über die letzten Momente der Tragödie gesprochen: „Die Menschen gerieten in Panik und begannen laut zu beten. Der Pilot hielt das Flugzeug für die nächsten zehn bis fünfzehn Minuten in der Luft und machte eine zweite Ansage zur Landung, aber das Flugzeug stürzte ab“, sagte Zubair. Nach dem Absturz sei überall Feuer zu sehen gewesen. „Überall waren Schreie von Kindern, Erwachsenen und älteren Menschen zu hören.“

Zubair selbst erlitt nur leichte Verbrennungen und sei durchaus in einem stabilen Zustand, wie ein Beamter des Gesundheitsministeriums der Öffentlichkeit mitteilte.

Die abgestürzte Maschine hinterlässt eine reine Verwüstung und bisher auch die Frage, warum es zu dieser Tragödie kommen konnte. Die Ermittlungen laufen bereits auf Hochtouren.