„Sturm der Liebe“-Star ist tot

Vier Jahre lang sahen die Zuschauer ihn regelmäßig in der ARD-Telenovela „Sturm der Liebe“. Nun ist der Schauspieler mit dem markanten Gesicht tot. Mit gerade einmal 67 Jahren verstarb Dietrich Adam.

Adams Bruder Klaus teilte die Todesmeldung am Dienstagabend auf Instagram. Dietrich Adam ist tot. Er starb am 2. November und wurde 67 Jahre alt. Der Bruder schrieb auf dem Profil des Schauspielers: „Die Nachricht von Dietrichs Tod ist kein Fake. Er ist wirklich gestern gestorben. Ich, sein Bruder, habe das Bild und die Nachricht veröffentlicht, weil ihr es ja sowieso irgendwann erfahren hättet.“

Klaus Adam bezieht sich dabei auf ein zuerst gepostetes Schwarzweiß-Bild mit einer Totmeldung, das von Fans zunächst als makabre Falschmeldung aufgefasst worden war.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Dietrich Adam ist tot

Ein Beitrag geteilt von Dietrich Adam® (@dietrich_adam_official) am

Rückfragen möchte der Bruder jedoch von den Hinterbliebenen fernhalten und bittet um Privatsphäre in dieser Zeit der Trauer: „Behaltet ihn so wie auf dem Bild in Erinnerung. Bitte ruft nicht in seiner Agentur an. Ich danke für euer Verständnis und eure Anteilnahme.“ Zur Todesursache äußerte Adams Bruder sich nicht.

Dietrich Adam war ein bekanntes Gesicht in vielen deutschen Serien und Filmen. Zuletzt war er in „Bettys Diagnose“ im ZDF zu sehen. Bekannt wurde er aber für seine Rolle in „Sturm der Liebe“. Adam spielte von 2013 bis 2017 den Hotelier und Maschinenbau-Unternehmer Friedrich Stahl in der beliebten ARD-Soap.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Was ich da wohl gerade denke?😜

Ein Beitrag geteilt von Friedrich Stahl 🙂 (@friedrich.stahl_) am

Er selbst beschrieb seine polarisierende Rolle als „selbstbezogen, herrschsüchtig, inkonsequent und liebesbedürftig“. Friedrich Stahl starb bereits 2017 den Serientod. Der fiktive Hotelier kam bei einem Unfall im Zuge eines Oldtimer-Rennens in Schottland ums Leben.

Serien-Kollegin Mona Seefried alias Charlotte Saalfeld (63) reagiert schmerzerfüllt auf die Todesnachricht: „Ach Dietrich! Ich weine! Wir hatten noch so viel vor! Warum-warum?“ schreibt die Schauspielerin. Auch Jan Hartmann, der Stahls Sohn Niklas spielte, zeigt sich entsetzt: „Ich kann es nicht fassen. Dein Schabernack wird mir, uns allen, sehr fehlen.“

Kommentar hinterlassen