Starkicker Neymar: Riesen-Party trotz Corona

Weltfußballer Neymar widersetzt sich: Und zwar gefühlt gegen alle nur geltenden Corona-Regeln. In einem XXL-Silvester-Countdown will der Paris Saint-Germain-Star in den kommenden fünf Tagen eine riesige Party steigen lassen. Die aktuelle Krise und die eventuellen Folgen einer solchen Party scheinen ihm dabei völlig egal zu sein.
Wie verschiedene Medien in seiner Heimat Brasilien berichten, will der 28-Jährige die 5-tägige Party mit stolzen 500 Gästen feiern. Ist das etwa wirklich sein Ernst?


Laut Informationen der Zeitung „O Globo“ soll die Mega-Party in der Nähe von Neymars brasilianischem Anwesen in Magaratiba steigen- und das wirklich konsequent bis ins neue Jahr hinein.
Und weil er sich dabei so überhaupt nicht an die derzeit geltenden Kontaktbeschränkungen halten will, kassiert der Torjäger nun auch einen riesigen Shitstorm aus seiner Heimat.

Ganz zu seinem Unverständnis, denn immerhin soll der Kicker die Isolierung seiner Gäste schon jetzt in Angriff genommen haben. Und auch die Schalldämmung seiner eigenen unterirdischen Disco soll massiv aufgestockt werden. So werde immerhin die Nachbarschaft nicht mit der andauernden Musik belästigt und auch die angeblich so gefährliche Aerosole bliebe hinter verschlossenen Türen. Wenn das mal nur so einfach wäre…


Übrigens sollen auch keine Bilder der großen Sause Neymars nach Außen gelangen. Das ist der Grund, warum er seinen Gästen schon vorab ein striktes Handyverbot erteilt hat. Wer sich widersetzt, der fliegt. Als Ausgleich will der Kicker seine Gäste jedoch mit DJ, Bars, Bühne und einem Video-Spielzimmer bei bester Laune halten. Ob dass das fehlende Handy ersetzen wird? Wer weiß!
Auch seine Fans und sein neuer Trainer in Paris dürften angesichts Neymars Plänen für den Jahreswechsel nicht besonders begeistert sein. Wie er sich hierzu rechtfertigen will, ist bisher noch nicht bekannt. An darf daher gespannt sein ob die Sause überhaupt wirklich stattfindet.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.