Sophia Vegas musste verfrüht ins Krankenhaus geliefert werden

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Sophia Vegas und ihr Freund Daniel Charlier sind schon so aufgeregt und können es kaum erwarten ihre kleine Amanda endlich in die Arme zu schließen. Doch leider gibt es beunruhigende Neuigkeiten.

Sophia liegt im Krankenhaus. Ein Schock für die 31-jährige Big Brother-Kandidatin, denn das Baby sollte eigentlich noch ein wenig im Bauch von Mama bleiben. Bei einer Routineuntersuchung stellten jedoch die Ärzte fest, dass die kleine Tochter zu klein ist und sich auch nicht genügend bewegt.

In einem Video von RTL erklärt die werdende Mutter: „Deswegen bin ich jetzt ins Krankenhaus gegangen, um zu checken, ob Bewegungen da sind und alles okay ist.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

☝️❤️ #38weekspregnant

Ein Beitrag geteilt von Sophia Vegas (@officialsophiavegas) am

Immer dabei ihr Freund Daniel, der sich ebenfalls große Sorgen um Mutter und Kind macht.
Auf Instagram postete die berühmte Blondine ein Bild von sich und Daniel im Krankenbett. Daniel hält ihre Hand fest und hofft auf ein gutes Ergebnis der Untersuchungen.
Wenig später gab Sophia Entwarnung. Allerdings bestehen die Ärzte darauf, dass Sophia in der Klinik bleibt. So können Sie das Kind im Mutterleib besser beobachten.

Diese Schockmomente sind sicherlich vielen Eltern bekannt und können heftig aufs Gemüt schlagen. Auch Sophia und Daniel sind sichtlich erschöpft, dabei können es die beiden gar nicht erwarten, bis die kleine Tochter das Licht der Welt erblickt. Den Namen haben die beiden schon im Vorfeld bekannt gegeben. Die kleine Maus soll dann Amanda heißen.

Im Netz gehen derweil die Meinungen über das Für und Wider eines Kaiserschnitts weit auseinander. Einige Follower verteufeln die Methode, andere schwärmen. Fest steht, dass am Ende Mutter und Ärzte entscheiden, wie das Kind auf die Welt kommt.

Wir drücken der jungen Familie ganz fest die Daumen.