Sophia Thomalla betrügt Freund Loris Karius

Bisher dachte man, dass das Herz von Sophia Thomalla nur für einen Mann schlägt. Doch wie nun herauskam, geht sie ihrem Partner, dem Fußball-Profi Loris Karius, fremd. Aber nur beruflich. Denn im ersten deutschen Netflix-Film „Betonrausch“ wird die 30-jährige Thomalla eine Prostituierte spielen, die verschiedene Männer nach Herzenslust verführt und um den Finger wickelt.

Der „Bild“-Zeitung verriet sie nun am Rande der Berlinale das eine oder andere Detail zu ihrer pikanten neuen Rolle. „Ich spiele tatsächlich eine Prostituierte! Meine Traumrolle …“, sagte sie. „Ich spiele eine Edel-Prostituierte. Ich darf schon ein bisschen verführen …“, verrät sie weiter und heizt das Kopfkino ihrer Fans damit ordentlich an.


Doch wen wird die heiße 30-jährige denn verführen? Vielleicht ja Frederik Lau oder David Kross. Oder vielleicht beide? Sie spielen jedenfalls gemeinsam mit dem Ex-GZSZ-Star Janina Uhse ein Hochstapler-Trip in besagtem Film. Dieser läuft übrigens ab kommendem April auf Netflix und dürfte ein breites Publikum begeistern.

Nach dem schlüpfrigen Film, ist dann auch noch vor dem schlüpfrigen Film. Denn es geht nicht weniger wild weiter: Im Oktober mimt sie in dem Thriller „Wir können nicht anders“ von Detlev Buck eine Ehebrecherin. „Darin spiele ich eine Frau, die ihren Mann betrügt. Den Film haben wir zu 80 Prozent in der Nacht gedreht. Der ganze Film spielt im Dunkeln. Wir haben immer bis vier oder fünf Uhr morgens gedreht. Sascha Gersak spielt meinen Mann. Es spielen auch noch Kostja Ullmann und Detlev Buck selber mit“, erklärt Sophia.
Was ihr Freund Loris übrigens von all den leicht bekleideten Rollen seiner Freundin hält, dazu hat sich Sophia im Interview nicht geäußert.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Nach Schüttgut, Schotter und anderen diversen Themen, geht es dieses Mal um etwas Sportliches, wobei unsportlich der weitaus zutreffendere Begriff ist. Türkische Medien setzen eine Trennung in die Welt, erzählen darauf hin, Loris würde deswegen nur Party machen und nicht hart genug an sich arbeiten, erfinden darauf hin Zitate, die niemals stattgefunden haben. Zitatrecht? Gibbet hier nicht. Ich mache den Mist jetzt 15 Jahre und habe schon viel gelesen, erlebt und überzogene, lächerliche Artikel gehören mehr zu meiner alltäglichen Routine als mancher Leute ihr Morgenkaffee. Aber einfach irgendwas erfinden? 😂 da werde selbst ich stutzig. Der ein oder andere Sportjournalist ist manchmal einfallsreicher als ein Redakteur einer Daily soap. Dabei dachte ich, wir sind mit einigen wöchentlichen Wurschtblättern genug bestraft, aber auch ich lerne nicht aus. Im Übrigen würde ich mir die ein oder andere Party mehr mit ihm wünschen 😂 Ein Prost auf den Qualitätsjournalismus! 🍻

Ein Beitrag geteilt von S O P H I A T H O M A L L A (@sophiathomalla) am


Im Liebesparadies der beiden scheint aber soweit alles in Ordnung zu sein, denn vor der „Berlin Opening Night“ verbrachte Sophia noch viel Zeit mit Loris in der Türkei, wo er bei Beşiktaş Istanbul unter Vertrag steht und spielt.