Social-Media-Star erblindet nach Augen-Tattoo

Es gibt Trends, von denen sollte man die Finger lassen. Das musste nun auch die 25-jährige Social-Media-Queen Aleksandra aus Breslau feststellen. Eine falsche Entscheidung zerstörte nun ihr ganzes Leben.

Die junge Frau, die super aktiv auf Instagram ist, ließ sich laut der britischen „Daily Mail“ ihre beiden Augäpfel mit schwarzer Tinte tätowieren. Inspiriert wurde sie dafür von dem polnischen Rapper Popek. Doch die Euphorie verwandelte sich nach dem Eingriff schnell in ein Horror-Szenario. Sie musste die Prozedur mit dem Augenlicht auf ihrem rechten Auge bezahlen. Ärzte befürchten nun sogar, dass sie bald auch auf dem linken Auge blind sein könnte.


Anoxi-cime, wie sie sich selbst auf Instagram nennt, sagt zu dem Vorfall selbst folgendes: „Leider geben mir die Ärzte im Moment nicht viel Optimismus für eine Verbesserung. Der Schaden ist zu tief und umfangreich. Ich befürchte, dass ich völlig blind sein werde. (…) Ich werde mich nicht in den Keller einschließen und depressiv werden. Ich habe die Traurigkeit hinter mir, aber ich lebe weiter.“

Das beweist sie auf aktuellen Fotos, auf denen sie ihre gänzlich schwarzen Augen in teils düsteren Fotos präsentiert.


Nach der fatalen Tätowierung ihrer beiden Augen klagte die junge Frau über starke Schmerzen. Doch diese seien laut dem Tätowierer völlig normal und sie sollte dagegen einfach Schmerztabletten nehmen. Bei näherer Untersuchung der Umstände kam nun heraus, dass der Tätowierer über fachlich nicht hinreichende Expertise verfügte und die Augen hätte gar nicht tätowieren dürfen.
„Es gibt klare Beweise dafür, dass der Tätowierer, der eigentlich nur Ohr-Piercings in seinem Salon sticht, nicht wusste, wie man eine so delikate Prozedur durchführt. Und doch entschied er sich, sie durchzuführen, was zu dieser Tragödie führte“, sagen auch Aleksandras Anwälte, die den Mann nun angeklagt haben. Ihm drohen bis zu drei Jahre Gefängnis.

Das könnte Sie auch interessieren: