So schlimm wird Sylvie Meis das Herz gebrochen

Es sind Momente, die keiner Frau und Mutter leicht fallen. Und so ereilt es nun auch Werbeikone Sylvie Meis: Sie muss ihren 14-jährigen Sohn Damian schweren Herzens ziehen lassen. Dieser möchte nämlich nun zu seinem Vater nach Dänemark ziehen. Dies gaben Sylvie und ihr Ex-Mann Rafael van der Vaart (37) in einem gemeinsamen Interview mit der „Bild“-Zeitung bekannt.

Der Grund für Damians Umzug: Er wird in Dänemark bei dem renommierten Verein Esberg fB in der U15-Mannschaft spielen und somit in die Fußstapfen seines berühmten Vaters treten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

My look for today’s zoom meetings 👩🏼‍💻

Ein Beitrag geteilt von Sylvie Meis (@sylviemeis) am

Doch als dieser Wunsch im Raum stand, war Sylvie anfänglich wirklich traurig: „Ich war geschockt und habe erst einmal nein gesagt“, berichtet Meis über ihren ersten Gedanken, als Damian ihr mitteilte, dass er diese Chance in Dänemark bekommen könne. „Natürlich wollte ich ihn nicht gehen lassen“, gibt die Moderatorin offen zu. Dann habe sie aber eine Nacht darüber geschlafen und Damian ganz offen gefragt, was er denn eigentlich möchte. „Ohne ihn als Mutter unter Druck zu setzen“, erzählt Meis.

Natürlich dürfe sie den Träumen ihres Sohnes als Mutter nicht im Wege stehen, aber dennoch habe sie wochenlang nur geweint und leidet auch noch heute.

Auch wenn das Verhältnis zwischen Rafael und Sylvie in der Vergangenheit nicht immer das Beste war, so kann er die Gefühle seiner Ex-Frau gut verstehen: „Auch ich weiß, wie es ist, wenn man von seinem Kind getrennt lebt.“

Und auch wenn Rafael in der Vergangenheit auch beim Hamburger SV gekickt hat, sei dieser für Damian aktuell noch kein Thema: „Damian ist schnell und technisch gut, aber er muss noch an sich arbeiten. Außerdem würde ich nie beim HSV anrufen und darum bitten, meinen Sohn aufzunehmen. Es ist gut, dass er seinen eigenen Weg geht.“

Auf ihrem Instagram-Kanal postet Sylvie Meis aktuell ein älteres Foto mit ihrem Sohn am Strand. Obwohl sie ihn demnächst nicht mehr so oft sehen wird, wünscht sie ihm Glück und schreibt stolz: „Chase your Dreams“ („Jage deine Träume“)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Go chase your dreams baby @vandervaart.23 #proudofyou ❤️ #photocred @litchi_cyril_photographe

Ein Beitrag geteilt von Sylvie Meis (@sylviemeis) am