So geht Dennenesch Zoudé mit ihrem Schicksal um

Erstmals äußert sich Dennenesch Zoudé über ihr Leben nach dem Tod ihres Ehemannes Carlo Rola (†57). Ihr Ehemann und Regisseur starb 2016 an plötzlichem Herztod.

Für die Schauspielerin und Buchautorin brach eine Welt zusammen. Sie hatten sich 2009 ganz still und heimlich in New York das Ja-Wort gegeben und mieden die Öffentlichkeit.

Für Dennenesch war es schwer sich damit abzufinden, dass ihre neue Realität ohne Carlo weitergeht. Doch sie wollte keinen Stillstand. Das wäre das schlimmste für sie gewesen. Es war klar, dass sie sich wieder in die Arbeit stürzen möchte. Es ist das einzige, was ihr hilft den Verlust ihres Mannes zu verarbeiten.

Nach ihrer Trauerphase hat sie ihr Schicksal angenommen. „Ich kann nicht immer nur sagen, ich habe meinen Ehemann verloren. Ich muss mich aufrichten und nach vorn blicken, und mich fragen: Was möchte ich? Dem Leben vertrauen!“

Das könnte Sie auch interessieren: