Snowboard-Profi ist seit einem Jahr tot und wird jetzt Vater

Alex Pullin ist eine Snowboard-Legende aus Australien. Er starb am 8. Juli 2020. Seine Freundin macht ihn jetzt zum Vater.

Hat sich da jemand verrechnet? Nein, es ist wirklich wahr! Ellidy Vlug, die Freundin des verstorbenen Snowboardcross-Weltmeisters Alex Pullin (†32), ist schwanger und er wird posthum zum Vater. Das Baby soll im Oktober das Licht der Welt erblicken – 15 Monate nach seinem Tod.

Für Ellidy und die Snowboard-Welt war der 8. Juli 2020 ein traumatischer Tag. Alex Pullin hatte sich nahe Palm Beach (Queensland) zum Speerfischen ins Wasser begeben und war dabei verunfallt. Schnorchler zogen den einstigen Weltmeister leblos aus dem Wasser. Rettungskräfte versuchten ihn zu reanimieren, doch erfolglos. Der 32-jährig König der Berge ertrank vor der Ostküste Australiens.

Seine Freundin besuchte ein Jahr später den Unglücksort, um dem Verstorbenen zu gedenken. Gleichzeitig verkündete sie die frohe Botschaft: Sie trägt sein Baby unter ihrem Herzen.

Auf Instagram gibt es bereits Fotos von ihrer Babykugel. Das Baby nennt sie liebevoll „Bubba Chump“, eine Hommage an den verstorbenen Alex, der auch „Chumpy“ genannt wurde.

Dazu berichtet die alleinstehende Mutter: „Dein Papa und ich haben jahrelang von dir geträumt, Kleines“. Das Paar hatte vor dem schweren Unfall versucht, schwanger zu werden, auch künstliche Befruchtung hätten sie bereits in Erwägung gezogen. „Als mein Liebster diesen Unfall hatte, haben wir uns alle an die Hoffnung geklammert, dass ich in diesem Monat schwanger sein würde.“

Ellidy gab die Hoffnung nicht auf. Zwar hatten die Ärzte keine Spermien von Alex vorliegen, doch wie seine Freundin auf Anfrage schildert, sei es gelungen, aus dem Körper des Verstorbenen Spermien zu entnehmen und mit diesen eine künstliche Befruchtung durchzuführen. Die ungewöhnliche In-vitro-Fertilisation war offenbar erfolgreich.

So wird die Sportlegende 15 Monate nach dem tödlichen Unfall zum Vater.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.