Skandal: Cora Schumacher landet mit Marc Terenzi im Bett

Es war die Promi-Liebessensation des bisherigen Jahres: Jenny Elvers datet Marc Terenzi. Doch die einzige, die sich für den Ex-Mann von Sarah Connor ins Zeug legte, war sie bei weitem nicht. In der neuen Sat.1-Show „Club der guten Laune“, bei der sich Marc und Jenny kennen und lieben lernten, ging Marc vorher noch mit Cora Schumacher auf Tuchfühlung – und zwar im Bett! Die 45-Jährige jedenfalls schwärmte schon nach dem ersten Aufeinandertreffen von dem Musiker: „Da muss ich natürlich direkt hingucken, ist ein hübscher Mann“, erzählte sie irgendwie ein bisschen verknallt.


Später trafen sich die beiden dann wie gesagt im Bett wieder. Cora streichelte Marc über den Kopf, bevor sie unter der Bettdecke verschwanden und die Kameras nicht mehr aufnehmen konnten, was darunter geschah. Kurz danach verriet Marc dann: „Wir waren im Bett zusammen – I mean, we mag uns. She is a cool Mädel. Es ist schön. Ich möchte es nicht kompliziert haben.“

Das klang damals nach echter Annäherung und Zuneigung zueinander. Doch so schnell wie es begann, war es dann auch schon wieder vorbei. Marc machte Cora unmissverständlich klar, dass er nur mit ihr befreundet bleiben wolle. Eine Beziehung käme für ihn nicht in Frage. „Ich möchte befreundet bleiben, ein bisschen langsamer alles angehen. Ich möchte hier nicht so – du weißt, was ich meine.“

Wenn das nicht mal eine echte Abfuhr für die einstige Rennfahrerin war! Doch statt zu schmollen, nahm sie es gelassen: „Es hat sich in dem Moment richtig angefühlt, aber wir müssen jetzt nicht morgen heiraten“, meinte sie und schien gefasst.


Nach seiner kurzen Liaison mit Cora kam Marc dann auch schon Jenny Elvers näher. Und das mit den Beiden sollte länger halten. Erst kürzlich machten sie – lange nach den Dreharbeiten zu „Club der guten Laune“ – ihre Beziehung öffentlich.
Das allerdings musst am Ende dann auch ein echter Schock für Cora gewesen sein, denn eigentlich wollte Marc doch keine Beziehung?!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.