Sinéad O’Connor gibt weitere erschütternde Details bekannt

Erneut gibt es schockierende Neuigkeiten von Sinéad O’Connor. Nachdem sie vor ein paar Wochen ein völlig verzweifeltes Video von sich ins Netz gestellt hatte, dachte man, dass man alles gesehen und gehört hat.

Doch die Sängerin war zu Gast in der Sendung vom amerikanischen Psychologen „Dr.Phil“ und er hat viele weitere Probleme und schreckliche Erlebnisse mit der Sängerin besprochen.

Was Sinéad über ihre Mutter erzählt ist überwältigend: „Sie hatte eine Folterkammer. Sie war eine Person, die ihre Freude daran hatte, dich zu verletzen. Ich würde sagen, sie war besessen. Obwohl ich nicht sicher bin, ob ich an solche Dinge glaube.“

Mit 13 Jahren verließ O’Connor ihre Mutter und zog zu ihrem Vater. 7 Jahre später starb ihre Mutter in einem Autounfall.

Vielleicht findet Sinéad O’Connor zusammen mit Dr.Phil endlich die Hilfe, welche sie dringend benötigt.