Sharon Osbourne erhebt schwere Vorwürfe gegenüber „The X Factor“

Sie war das Gesicht und die „gute Seele“ der „The X Factor“-Jury. Nun ist Sharon Osbourne (66) jedoch kein Teil mehr der aktuellen Staffel – und dies stößt ihr sauer auf.

Warum sie künftig nicht mehr mitwirken darf, dafür hat die Frau des „Fürsten der Dunkelheit“, Ozzy Osbourne (70), eine recht einfache und schlichte Erklärung.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Happy Holidays

Ein Beitrag geteilt von Sharon Osbourne (@sharonosbourne) am


Show-Gründer Simon Cowell (59) soll sie für ihre Rolle als Jury-Mitglied zu alt finden und sie aus diesem Grunde rausgeschmissen haben. Davon ist Sharon schlichtweg überzeugt. Um ihrem Vorwurf noch mehr Ausdruck und Glaubwürdigkeit zu verleihen, enthüllte sie in ihrer TV-Show „The Talk“ nun die originalen Worte, die Cowell im Rahmen ihres Rauswurfes parat hatte: „Sie ist alt. Wir brauchen jemand jüngeres“, soll er gesagt haben. Kurz darauf war sie ihren Platz in der wohl beliebtesten Jury auch schon los. Und dass, obwohl sie zu diesem Zeitpunkt noch über einen gültigen Vertrag verfügte und bereits auf dem Weg nach Großbritannien war. So nicht mit Sharon, die schlagfertig auf ihren Rauswurf reagierte: „Wenn du jemand jüngeres willst, dann wirf dich selbst raus“, soll sie dem 59-jährigen an den Kopf geworfen haben.

Geändert hat dies an ihrem Rauswurf allerdings nichts. Sharon ist kein Teil mehr der aktuellen Jury. Stattdessen sitzen dort neben Simon Cowell momentan Robbie Williams, Ayda Field und Louis Tomlinson um die Gesangstalente zu bewerten. Von Sharons Know-How im Musikbusiness möchte der Sender in den nächsten Staffeln jedenfalls nicht mehr wissen. Und das, obwohl sie die Ehefrau eines sehr bekannten und erfolgreichen Sängers und Entertainers ist.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

I hope you have a peace filled day

Ein Beitrag geteilt von Sharon Osbourne (@sharonosbourne) am


Sharon Osbourne selbst war in den Staffel 1 bis 4 sowie 10, 13 und 14 in der X-Factor Jury vertreten und lieferte immer gute Arbeit ab. Ihre Fans lieben sie.

Öffentlich geäußert hat sich Simon Cowell zu den diskriminierenden Gründen von Sharons Rausschmiss bisher nicht. Ob dies noch stattfindet, ist fraglich.