„Sex and the City“-Star verstorben

Willie Garson ist tot. Der Schauspieler, der von 1998 bis 2004 in „Sex and the City“ Carrie Bradshaws besten Freund (Standford Blatch) spielte, ist am 21. September im Alter von gerade einmal 57 Jahren verstorben. Seinen Tod verkündete sein Sohn Nathen am Dienstag in einem rührenden Posting auf Instagram.

„Ich liebe dich so sehr, Papa. Ruhe in Frieden (…) Ich werde dich immer lieben, aber ich denke, es ist an der Zeit, dass du dich auf dein eigenes Abenteuer begibst. Du wirst immer bei mir sein. Ich liebe dich mehr, als du jemals wissen wirst, und ich bin froh, dass du jetzt in Frieden leben kannst.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Nathen Garson (@nathen_garson)


Zu diesen Worten postete er einige zauberhafte Aufnahmen des TV-Stars.

Kurz nach Bekanntgabe seines Todes meldete sich auch Willies Kollegin Cynthia Nixon, die in der Serien Miranda Hobbes spielte, zu Wort. Bei Twitter schreibt sie: „So tief, tief traurig, dass wir Willie Garson verloren haben. Wir alle haben ihn geliebt und die Zusammenarbeit mit ihm verehrt. Er war auf der Leinwand und im wahren Leben unendlich lustig. Er war eine Quelle des Lichts, der Freundschaft und des Wissens über das Showgeschäft. Er war ein absoluter Profi – immer.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von #ChismologíaAZ (@chismologiaaz)


Und auch „Samantha Jones“-Darstellerin Kim Cattrall, äußert sich zum Tod ihres einstigen Kollegen. Zu einem Foto von sich und Willie Garson schrieb sie: „Das ist eine traurige Nachricht und ein schrecklicher Verlust für die SATC-Familie. Unser Beileid und RIP lieber Willie.“

Willie Garson alias Stanford Blatch wurde insgeheim als die fünfte Freundin im Bunde der „SATC“-Ladies angesehen. Mit seinem für homosexuelle Männer klischeehaften Verhalten sorgte er immer wieder für laute Lacher. Garson verkörperte einen sehr extrovertierten und manchmal recht zickig reagierenden Charakter, der trotz aller Widrigkeiten des Lebens immer an die große Liebe glaubte.

Die Todesursache hat Garsons Sohn nicht preisgegeben. „TMZ“ berichtet derweil davon, dass der Schauspieler gegen Krebs gekämpft haben sollen. Offiziell bestätigt werden könne dies jedoch noch nicht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.