Schwere Vorwürfe gegen Fußballstar Neymar

Das könnte das Ende von Neymars Karriere sein: Ein brasilianisches Topmodel hat ihn nun der Vergewaltigung bezichtigt.

Neymar ist ein Weltstar. Auf Instagram folgen dem brasilianischen Fußballnationalspieler und Paris Saint Germain-Star rund 120 Millionen Fans. Er hat die größten Werbepartner der Welt. Bisher, denn angesichts der neusten Vorwürfe, kann sich dies schneller ändern als ihm vielleicht lieb ist.

Das Model aus Brasilien wirft ihm nämlich vor, sie Mitte Mai in Paris in angetrunkenem Zustand und „mit Anwendung von Gewalt“ zum Sex gezwungen zu haben. Nach Angaben ihrer früheren Anwälte lief der Vorwurf erst nur auf einen Angriff, im Anschluss stellte sie aber dennoch Anzeige wegen Vergewaltigung und erweiterte ihre Aussage.

Neymar selbst weist die Vorwürfe stark zurück. Außerdem veröffentlichte er einen Chatverlauf zwischen ihr und ihm auf Instagram. In diesem war zu lesen, wie freundliche Nachrichten sie ihm auch noch nach der angeblichen Vergewaltigung schickte.

Untypisch für ein verängstigtes Vergewaltigungsopfer.

Wegen der Veröffentlichung der Nachrichten könnte Neymar jedoch gegen das Recht auf Privatsphäre verstoßen haben und muss sich nun auch hierfür rechtfertigen. Die Verläufe auf Instagram sind mittlerweile gänzlich gelöscht.

Wie bereits erwähnt, sind die Sponsoren Neymars verunsichert. Der Sportartikelhersteller Nike beispielsweise, teilte mit, dass man angesichts der Vorwürfe der Frau „sehr beunruhigt“ sei. Nike würde die Situation weiterhin genau im Blick halten.
Ein weiterer Sponsor Neymars, Mastercard Brasilien, bestätigte jedoch nur eine große Werbekampagne für die Copa América. Die drei Berichte der großen brasilianischen Tageszeitungen, dass Neymar aus dieser Werbekampagne gestrichen werden sollte, wurde nicht kommentiert.