Schwere OP bei Lukas Podolski

Er ist bekannt für seine gute Leistung und seine witzigen Sprüche. Doch so richtig ist Lukas Podolski momentan nicht zum Lachen zu Mute.

Der Profi-Fußballer musste sich am Ohr operieren lassen. Der Eingriff in der Kölner Klinik MediaPark war kompliziert, sei aber laut eigenen Angaben gut verlaufen. Jetzt nämlich meldete er sich via Instagram zu Wort und konnte seine Fans damit einigermaßen beruhigen:
„Nun brauche ich Zeit für die Genesung. Ich hoffe, es geht mir bald wieder besser“, erzählt er seinen Fans mit einem dicken Kopfverband. Außerdem sollten sie nicht vergessen, dass er ja schon immer ein Kämpfer gewesen sei und das an dieser Stelle sicher nicht aufgeben würde.

Grade bei einer Operation an den Ohren kann man aber davon ausgehen, dass Lukas noch den einen oder anderen Tag eingeschränkt sein dürfte. Auch Schmerzen müsste er im Normalfall noch haben. Davon jedenfalls kein Wort. Poldi klagt nicht. Das wäre auch einfach nicht er.

Das Netz steht Kopf und vor allen Dingen seine Fußballkollegen wünschen ihm gute Besserung. Darunter unter anderem Julian Draxler oder auch Franck Ribéry. Auch Lena Meyer-Landrut wünscht dem Kölner Urgestein eine baldige und schnelle Genesung und kennzeichnet ihren Post mit drei leuchtenden Sonnen.
Und da kann man sich nur anschließen: Hoffen wir, dass die Sonne für Lukas Podolski bald wieder kräftig zu scheinen beginnt und er schnell wieder ganz gesund wird.

Lukas Podolski wurde mit der deutschen Fußballnationalmannschaft im Jahre 2014 Weltmeister. Derzeit steht er noch beim japanischen Verein Vissel Kobe unter Vertrag. Aktuell wird allerdings auch spekuliert, ob Poldi – wie er in den Medien gerne genannt wird – im Winter zum mexikanischen Klub CF Monterrey wechselt. Poldi selbst hat sich dazu noch nicht geäußert.