Schumis Managerin über den Ausstieg aus der Rennwelt

Die Schumi-App ist draußen und erfreut sich großer Beliebtheit. Doch immer noch bangen Fans um den Rennfahrer. Nun enthüllte seine Managerin ein paar heftige Details.

Einer der erfolgreichsten Rennfahrer aller Zeiten, zahllose Titel gewonnen und dazu noch einfach beliebt: Michael Schumacher lässt jedes Rennfahrerfanherz höherschlagen. Nur leider gibt es einfach keine positiven Nachrichten über den einstigen Ferrari-Fahrer zu berichten. Sein Zustand scheint immer noch unverändert. Die Abschottungstaktik der Familie Schumacher scheint recht gut zu funktionieren, doch ab und zu gibt es ein paar Details.

Seine ehemalige Managerin, Sabine Kehm, erklärte diesen Zusammenhalt der Familie: “Wenn er heimkam, war die Formel 1 weit weg – und das brauchte er. Seine Familie war schon immer seine Aufladestation.” Trotz seines kometenhaften Aufstiegs in der Rennautowelt, war ihm seine Familie stets sehr, sehr wichtig. Doch der Beruf brachte viel Stress und wenig Zeit für die Familie mit sich.

Als Michael Schumacher 2006 verkündetet, dass er als Ferrari-Fahrer zurücktritt, waren nicht nur Fans und die gesamte Rennmotorwelt geschockt, sondern auch seine Managerin.
„Er schaute mich an und sagte: ’Bitte ruf mich das nächste halbe Jahr nicht mehr an. Ich bin für nichts verfügbar”, so Sabine Kehm in einem Podcast.

Auch wenn es für sie schwer war zu verstehen, so musste sie sich damit abfinden. Eine Rückkehr zur Formel 1 war nie im Gespräch gewesen. Michael wollte einfach nur noch seine Ruhe haben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Statement of Michael's family: "We are very happy to celebrate Michael's 50th birthday tomorrow together with you and thank you from the bottom of our hearts that we can do this together. As a gift to him, you and us, Keep Fighting Foundation has created a virtual museum. The Official Michael Schumacher App will be released tomorrow, so that we can review all together Michael's successes. The app is another milestone in our effort to do justice to him and you, his fans, by celebrating his accomplishments. We wish you a lot of fun with it. Michael can be proud of what he has achieved, and so are we! That's why we remember his successes with the Michael Schumacher Private Collection exhibition in Cologne, by publishing memories in social media and by continuing his charitable work through the Keep Fighting Foundation. We want to remember and celebrate his victories, his records and his jubilation. You can be sure that he is in the very best of hands and that we are doing everything humanly possible to help him. Please understand if we are following Michael's wishes and keeping such a sensitive subject as health, as it has always been, in privacy. At the same time we say thank you very much for your friendship and wish you a healthy and happy year 2019." @keepfighting #Michael50 #TeamMichael

Ein Beitrag geteilt von Michael Schumacher (@michaelschumacher) am