Schon wieder Impf-Wirbel um Harald Schmidt

Harald Schmidt geht über Bord! Jetzt wurde bekannt, dass der „Traumschiff“-Schauspieler nicht ohne einen Corona-Booster und einer vorangegangenen vollständigen Immunisierung gegen das Coronavirus an Bord dürfe. Für’s erste fehlt der 64-Jährige deswegen vermutlich, denn schon in der Vergangenheit hatte er sich einige Male kritisch zu der Impfung geäußert.


Wie die BILD-Zeitung jedoch berichtet, will der Entertainer in Zukunft trotzdem mitspielen. Wie das allerdings aussehen wird, weiß das ausstrahlende ZDF bislang auch noch nicht. Fakt ist nur: „Harald Schmidts Rolle ist in dem Drehbuch nicht vorgesehen“, heißt es vom Sender selbst. Ob das aber wirklich an seinem möglicherweise unvollständigen Impfstatus liegt, dazu äußert sich öffentlich bislang niemand. Das ZDF hatte konkrete Fragen von RTL dazu unbeantwortet gelassen. Offen bleibt auch, wann Harald Schmidt überhaupt wieder an Bord geht. Dass er das aber unbedingt will, erklärte er in einem Gespräch mit der BILD: „Natürlich bin ich sofort wieder an Bord, wenn es in wärmere Gefilde geht. Südsee, Neuseeland, Singapur. Mein geliebtes ZDF weiß, dass es für mich in unseren Breiten jetzt im weißen Höschen zu frisch ist“, erklärt er in gewohnt humorvoller Art.


„Er kann nur mitspielen, wenn er rollenmäßig vorgesehen ist“, erklärt das ZDF recht nüchtern. Tatsächlich ist es so, dass die Rolle des Kreuzfahrtdirektor Oskar Schifferle (spielt Schmidt seit 2009) nicht in jeder Folge zu sehen ist.
Die Diskussion um Schmidts Impfstatus entfachte erstmals Anfang diesen Jahres. Weil er nicht geimpft sei, konnte er sich mit einem Journalistenteam des NZZ nicht in einem Hotel treffen. Damals entgegnete er dem Ganzen mit den folgenden Worten: „Dass ich nicht geimpft sei, das behaupten Sie einfach so, und ich lasse das mal so stehen. Mittlerweile habe ich mir eine Olaf-Scholz-Formulierung überlegt: ‚Ich bin auf einem guten und vernünftigen Weg, 2G zu erfüllen.‘ Das lässt alles offen. Mehr möchte ich dazu nicht sagen, sonst gibt’s schnell was auf den Aluhut.“
Auch im Bild-Gespräch beantwortet Schmidt die Frage nach seinem Impfstatus nicht.

2 Kommentare

  1. Herr Schmidt wird sehen was er davon hat,nicht geimpfte dürfen nicht in einem Sicherheitsdienst Arbeiten, dann darf ein Schmidt das auch nicht,meine Meinung

  2. Das ZDF ist natürlich, neben dem WDR, der regierungstreuste Sender. Somit werden Kritiker und Selbstdenker diskriminiert, was im Sender Usus ist.
    Und dafür muß jeder Deutsche Zwangsgelder zahlen.

    Jaja, wir leben im besten Deutschland……..dümmster Spruch ever, Herr Steinmeier

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.