Categories: News Stars

Schockierendes Geheimdokument um Depps abgetrennte Fingerkuppe

Hat sie oder hat sie nicht? Das Rätsel, wer dafür verantwortlich war, dass Hollywood-Star  Johnny Depp eine Fingerkuppe verlor und ins Krankenhaus musste, ist jetzt gelöst

Der Verleumdungsprozess um Johnny Depp und seine Ex-Frau Amber Heard hat nach der Freigabe von mehr als 6.000 Seiten an Gerichtsdokumenten aus dem Rechtsstreit des ehemaligen Paares neue Aufmerksamkeit erhalten.

Depp hatte eine 50-Millionen-Dollar-Klage gegen Heard eingereicht als Reaktion auf einen Meinungsartikel, den sie 2018 für die Washington Post geschrieben hatte und in dem sie sagte, sie sei eine Überlebende häuslicher Gewalt.

Nach einem viel beachteten Prozess in Fairfax, Virginia, befanden die Geschworenen im Juni, dass Heard Depp tatsächlich verleumdet hatte, und sprachen ihm über 10 Millionen Dollar zu. Depp wurde zur Zahlung von 2 Millionen Dollar an Heard verurteilt, die eine Gegenklage in Höhe von 100 Millionen Dollar eingereicht hatte, weil er sie durch Äußerungen seines Anwalts Adam Waldman verleumdet hatte.

Da beide Seiten gegen die Urteile Berufung eingelegt haben, werfen nun entsiegelte Gerichtsdokumente ein neues Licht auf einen der denkwürdigsten Streitpunkte des Prozesses: Depps Finger, den er angeblich während eines Streits mit Heard abgetrennt hatte.

Depp sagte im April aus, dass Heard während eines Streits in einem Haus, in dem sie 2015 in Australien wohnten, eine große Wodkaflasche nach ihm warf, wodurch die Spitze seines Fingers abgeschnitten wurde. Zu dieser Zeit drehte Depp gerade den fünften Teil der Fluch der Karibik-Reihe.

In den entsiegelten Dokumenten zeigt eine Abschrift einer eidesstattlichen Aussage von Jennifer Howell – einer ehemaligen Freundin und Chefin von Heards Schwester Whitney Henriquez – wie sie sich an den angeblichen Vorfall erinnert.

Im Gespräch mit Depps Anwalt Camille Vasquez sagte Howell: „Ich saß also genau hier an meinem Computer, arbeitete und tat, was immer ich tat. Und dort drüben standen zwei schwarz-weiße Stühle, zwischen denen ein Tisch stand. Whitney saß in einem der schwarz-weißen Stühle. Plötzlich schrie sie: ‚Jetzt hat sie es getan. Sie hat ihm seinen gottverdammten Finger abgeschnitten‘, und machte diese riesige Bewegung. Und ich schob meinen Stuhl zurück. Ich sagte: ‚Was?‘ Und sie wiederholte: ‚Sie hat ihm den Finger abgeschnitten. Sie hat ihm den Finger abgeschnitten.‘ Und dann rannte sie aus der Tür und sagte: ‚Ich muss jemanden anrufen. Ich muss jemanden anrufen.‘ Und sie ging aus der Tür und rief jemanden an. Ich weiß nicht, wen sie angerufen hat.”

Auf die Frage, wer die „sie“ und der „er“ in dem Szenario waren, antwortete Howell: „Es waren Amber und Johnny, und sie hatte offenbar eine Flasche geworfen und ihm den Finger abgeschnitten, das ist es, was sie berichtete, als sie von demjenigen, mit dem sie draußen gesprochen hatte, wieder hereinkam.“

Während des Prozesses sagte Depp aus, dass er einen Arzt darüber belogen“ habe, was mit seinem Finger passiert sei, und fügte hinzu: „Ich habe gesagt, dass ich ihn in diesen großen Akkordeontüren zertrümmert habe. Ich wollte nicht, dass [Heard] in Schwierigkeiten gerät. Ich habe versucht, die Dinge so friedlich und einfach wie möglich für alle zu halten“, sagte er im Gerichtssaal in Virginia. „Ich wollte ihren Namen nicht in die Sache hineinbringen.“

In ihren jeweiligen Zeugenaussagen beschuldigten sich Depp und Heard, deren Scheidung im Januar 2017 rechtskräftig wurde, gegenseitig der Gewalt während ihrer unglücklichen Beziehung – Anschuldigungen, die sie beide vehement bestritten.

Depp hatte bereits 2020 einen Verleumdungsprozess gegen die britische Boulevardzeitung The Sun verloren, die den Schauspieler in Anspielung auf Heards Anschuldigungen als „Frauenschläger“ bezeichnet hatte.

Obwohl Depp während des dreiwöchigen Prozesses in London wiederholt bestritten hatte, Heard gegenüber jemals gewalttätig gewesen zu sein, befand der vorsitzende Richter, dass die Behauptungen der britischen Publikation, der Schauspieler habe Heard misshandelt, „im Wesentlichen wahr“ seien.

Share
Published by
Martin Beier

Neueste Artikel

  • Entertainment
  • News

Video: Modezar in Tränen aufgelöst

Harald Glööckler zeigt normalerweise nur selten große Emotionen. Ganz anders war das nun aber bei…

5 Stunden ago
  • Entertainment
  • News

Wendler auf der Flucht?

Er musste er sein Traumhaus verkaufen, jetzt ist der Wendler aus einem Mietshaus geflogen. Obendrauf…

7 Stunden ago
  • Entertainment
  • News

Die Welt sorgt sich um Boxlegende

Über seine Gesundheit war bis heute nicht viel bekannt. Doch nun sorgt Boxlegende Mike Tyson…

21 Stunden ago
  • News
  • Stars

Hollywood trauert um deutschen Regisseur

Von Clint Eastwood, über George Clooney bis Brad Pitt - sie alle haben mit ihm…

1 Tag ago
  • News
  • Stars

Kampf für die Ukraine kostete seine Ehe

Was für eine traurige Nachricht. Die Ehe von Schwergewichts-Boxlegende Vitali Klitschko und Natalia ist nach…

1 Tag ago
  • Entertainment
  • News

Leni und Heidi Klum: Der Bruch ihrer Mutter-Tochter-Beziehung

Ob Leni Klum eigentlich weiß, dass sie ihre Modelkarriere vermutlich einzig und allein ihrer Mutter…

2 Tagen ago