Schockierende Details: Yeliz Koc packt über die Ochsenknechts aus

Es ist erst wenige Tage her, dass Yeliz Koc und Jimi Blue Ochsenknecht ihre Trennung bekannt gaben. Besonders dramatisch: Die beiden werden in wenigen Wochen Eltern einer kleinen Tochter. Die Gründe für ihre Trennung waren bislang noch unter Verschluss. Doch nun packt Yeliz aus und die Familie Ochsenknecht kommt dabei so gar nicht gut weg.

In ihrer Instagram-Story verrät die 27-Jährige nämlich, dass sie unter massiven Albträumen leide und das sie sich aktuell in der schwierigsten Phase ihres bisherigen Lebens befände. „Das alles wegen einer manipulativen Familie“, erklärt sie. Das sie damit so kurz nach der Trennung wohl die Familie Ochsenknecht meint, dürfte klar sein!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Yeliz Koc (@_yelizkoc_)


Ein Fan will in einer Instagram-Fragerunde auch wissen, ob Jimi denn trotz der Trennung und trotz seiner Familie hinter ihr stünde? Die Kraft könnte sie jetzt immerhin gut gebrauchen. Doch Yeliz antwortet darauf: „Nein, leider nicht, aber ich glaube, er kann nichts dafür. Ich denke, er kommt einfach nicht dagegen an. Ich habe es ja selber mitbekommen und wenn man so aufwächst und es nicht anders kennt, kommt man da leider nicht so einfach raus.“ Harte Worte, die die Bald-Mama da von sich gibt. „Es nimmt einfach kein Ende, ich werde provoziert, fertig gemacht von der Familie und ausgenutzt fühle ich mich auch“, schreibt sie in einer weiteren Story.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Yeliz Koc (@_yelizkoc_)


Natascha Ochsenknecht, die Mutter von Jimi Blue, bezeichnete das ganze Drama noch vor wenigen Tagen als „Kindergarten“.

Doch Yeliz scheint trotzdem massiv gekränkt zu sein. „Man kann sich seine Familie nicht aussuchen“, schreibt sie deswegen. „Ich will nichts Schlechtes für ihn, auch wenn er mich und seine Tochter sitzen lässt. Er ist auch kein schlechter Mensch, außer ich täusche mich in ihm, aber er ist da einfach gefangen.“

Yeliz brauche für sich, die bevorstehende Geburt und ihre kleine Tochter einfach Seelenfrieden und den könnte sie bei Familie Ochsenknecht schlichtweg nicht haben.

2 Kommentare

  1. ich kenne die Yeliz aus vielen Formaten und weiß das sie auch nicht ohne ist
    sie soll erst mal Fehler bei sich suchen
    die paßte garnicht zu ihm
    sie hat ein ganz schönen großen Rand
    nur weil sie schwanger ist
    lieber rechtzeitig trennen und ich glaube er wird auch fürs Kind da sein und die Oma auch

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.