Schock: Notarzt-Einsatz bei Danni Büchner

Als hätte die Witwe von Mallorca-Jens nicht schon genug durchgemacht, kommt jetzt der nächste Schock.

Die Saison auf Mallorca ist vorbei und so wollte Daniela Büchner am Dienstagabend in ihrem Lokal, der „Faneteria“, den Abschluss der Saison noch einmal gebührend feiern.

Doch trotz harmonischem Beginn, endete die Sause in einem absoluten Chaos. Zuerst einmal kam Dannis Geschäftspartner Marco Gülpen wegen eines Autounfalls über zwei Stunden zu spät zur Party und wenig später erlitt Gast Georg Berres auch noch einen Schwächeanfall, in dessen Folge er zusammenbrach.

Ersthelfer kümmerten sich umgehend um den Gast, bis er von zwei Sanitätern mit dem Krankenwagen in die nächstgelegene Klinik gebracht wurde. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung blieb er dort aber nicht lange. Bereits eine halbe Stunde später soll er sogar schon wieder entlassen worden sein. Der Grund: Er soll keine Krankenversicherung besitzen und wird auf Mallorca dementsprechend nicht behandelt.

Danni Büchner selbst nimmt die Vorfälle im Übrigen total gelassen und reagiert auf Anfragen humorvoll wie so oft: „Bei den Büchners geht es nie normal zu. Aber war doch schön, oder?“

Die Faneteria ist noch bis zum 21.10. geöffnet. Danach verabschiedet sich Büchner gemeinsam mit ihren Kindern in die lang ersehnte Pause. Ihre Fans munkeln derzeit aber auch, ob Danni die freie Zeit dazu nutzen könnte, ins kommende Dschungelcamp einzuziehen. Erst vor wenigen Tagen wurde über eine potenzielle Teilnahme spekuliert. Danni selbst hat sich zu den Gerüchten bisher jedoch nicht geäußert.


Fakt ist aber, dass sie bereits im Januar 2018 ins Camp wollte. Auf Grund des Todes ihres Mannes, entschied sie sich allerdings doch für einen Rückzieher. Jens Büchner selbst war vor seinem Tod auch schon einmal Teilnehmer im Dschungelcamp und hielt die Zuschauer mit seinen flotten Sprüchen bei Laune.

Das könnte Sie auch interessieren: