Schock: Häusliche Gewalt bei Daniela Katzenberger

Es sind Nachrichten, die man kaum leicht verkraften kann. Daniela Katzenberger und ihr Ehemann Lucas Cordalis müssen in ihrem eigenen Podcast „Katze und Cordalis“ erleben, wie Danielas Mutter, Iris Klein, über häusliche Gewalt in ihrer Kindheit berichtet und dabei schwer zu kämpfen hat.
„Diese Story werde ich nur einmal erzählen können, ohne in Tränen auszubrechen“, beginnt sie ihre Erzählung mit zittriger Stimme.


„Meine Eltern haben sich so gestritten, dass sie auch wirklich handgreiflich geworden sind“, erklärt Klein ihrer Tochter Daniela und ihrem Schwiegersohn Lucas. Als sie zehn Jahre alt gewesen ist, habe sie dann einmal einen wirklich schlimmen Streit ihrer Eltern mitbekommen. „Mein Vater war in der Küche und die Mutter hat ihm einen High Heel in den Kopf geknallt“, schildert sie den Vorfall und es scheint sich für sie anzufühlen, als wäre es erst gestern passiert. Der spitze Absatz des Schuhs, der das Gesicht des Mannes verletzte, habe daraufhin seine Spuren hinterlassen: „Dann lief Blut über sein Gesicht.“

Seit diesem Streit und den Bildern, die sich in ihren Kopf einbrannten, kann sie bis heute kein Blut sehen.
Weil ihre eigene Kindheit so furchtbar war und von Streit und Gewalt geprägt wurde, wünscht sie sich für Enkelin Sophia (6) eine unbeschwerte Kindheit und das ihr auf ewig solche Erfahrungen erspart bleiben. „Deswegen sage ich immer, wenn ihr euch streitet, nicht vor der Kleinen. Weil ich weiß, was das auslösen kann.“


Nach den Erläuterungen ihrer (Schwieger)Mutter müssen Daniela und auch Lucas wirklich schlucken. Aber es hat auch ein Gutes: Daniela kann sich in ihre Mutter hineinversetzen und versteht nun endlich, warum sie immer so besorgt ist, wenn man nur einmal eine kleine Meinungsverschiedenheit austrägt. „Jetzt, mit 35, fange ich an, diese Frau langsam zu verstehen“, gibt sie im Gespräch preis. Sie wisse nun, warum ihre Mutter manchmal so ist, wie sie eben ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.