Schock für Oli P.: Hirntumor

Er war und ist ein beliebter Sänger und Schauspieler. Doch nun erzählt Oli P. (41) von einer wirklichen Schocknachricht und über die schwerste Zeit in seinem Leben. Denn seine große Liebe, Ehefrau Pauline (33) war vor kurzem noch lebensgefährlich erkrankt.

Ein heftiger Schlag für den Sänger und seine Liebe, denn die beiden sind laut eigenen Angaben „das perfekte Match“. „Zwischen uns gibt es kein böses Wort. Das Leben mit Pauline ist das Purste an Liebe, das ich jemals erfahren durfte. Wir sind alles füreinander. Beste Freunde und Liebende. Ich kreise um meine Frau. Sie ist für mich das Allerwichtigste im Leben.“

Auch als Gesangs-Duo kann man die beiden erleben. Zuletzt sollten sie in der ARD-Sendung von Florian Silbereisen am 08. Juni auftreten und ihr Lieblingslied „Kleine Taschenlampe brenn“ singen. Doch leider stand Oli zu diesem Zeitpunkt alleine auf der großen Bühne und kämpfte mit den Tränen, als er erzählte, dass seine Pauline schwer krank sei und gerade erst eine komplizierte Operation überstanden habe. Sie sei einfach noch zu schwach für einen Auftritt gewesen. Mehr dazu sagen wollte er aber erst einmal nicht sagen. Bis jetzt.

Denn nach den rührenden Worten von Oli im Juni meldet er sich jetzt erneut zurück und lüftet das Geheimnis um seine Frau. Sie litt unter einem „zum Glück“ gutartigen Hirntumor. Dieser wurde Pauline am 03. März in der Kölner Uniklinik entfernt. Der Eingriff dauerte drei Stunden. Währenddessen wartete Oli vor dem OP. Als Pauline fertig war und ihm ein leises „Hallo“ zuflüsterte, fielen ihm Millionen Steine vom Herzen. „Ich zweifelte nicht, dass sie wieder gesund wird. Aber natürlich hatte ich auch Angst, Pauline zu verlieren.“ Nachvollziehbar.

Aktuell verbringen die Eheleute Zeit auf ihrer Lieblingsinsel Sylt, damit sich Pauline gänzlich erholen kann, bevor sie in alter Frische wieder zurück auf die große Bühne kommt und die beiden ihr Leben in Köln fortsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren: