Schock-Diagnose für Bauunternehmer Lugner

Er hatte es schon vermutet, doch erst jetzt wurde es traurige Gewissheit: Bauunternehmer Richard Lugner hat Krebs. Erst vor einigen Tagen war bekannt geworden, dass bei dem 88-Jährigen ein verdächtiger Fleck über seiner Augenbraue entdeckt wurde. Als er nämlich mit seiner Ex-Frau Christina „Mausi“ Lugner (55) einen Termin beim Beauty-Doc hatte um sich Botox spritzen zu lassen, fand der ausführende Mediziner die Stelle in seinem Gesicht äußerst auffällig. Eine Probenentnahme folgte um zu zeigen, ob es sich dabei wirklich um bösartige Zellen handelte.

Und nun, nur wenig später, der beinahe schon erwartete Schock: „Bei der Untersuchung der von Dr. Worseg eingesandten Gewebeprobe von meiner Stirn wurde festgestellt, dass es sich um Basaliom-Krebs handelt“, erklärte Richard Lugner auf Nachfragen gegenüber der „Krone“-Zeitung. „Dieser Krebs entwickelt sich auf den der Sonne ausgesetzten Körperteilen wie Stirn, Nase oder Ohren“, weiß Lugner auch und bereut die zahlreichen Sonnenstunden, denen er sich und seine Haut ausgesetzt hat, jetzt wahrscheinlich sehr.


Und auch, wenn die Diagnose erst einmal hart klingt: Ganz düster ist sie nicht, denn es gibt Grund zur Hoffnung. „Dieser Krebs ist stationär und bildet nur selten Metastasen“, so der Bauunternehmer weiter. Er scheint sich also schon bestens über seine Krankheit informiert zu haben. Da sich der Krebs aber mit der Zeit immer mehr vergrößern könnte, sollen die betroffenen Zellen möglichst bald entfernt werden. Aus diesem Grund unterzieht sich der auf die 90 Jahre zugehende Lugner schon am kommenden Samstag der notwendigen Operation.


Seine Ex-Frau und all seine Liebsten dürften sich in dieser Zeit doch sehr um ihren Richard sorgen. Und genau das wird es auch sein, was ihn wieder genesen lässt. Mit Zeit, Liebe und guter medizinischer Versorgung ist immerhin das eine oder andere Wunder durch aus möglich.
Wir wünschen gute Besserung!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.