Schauspielerin von Betonmischer überfahren

Welch ein schrecklicher Unfall! Die amerikanische und britische Filmszene bangt um das Leben der 30-jährigen Schauspielerin Kathryn Prescott. Sie liegt auf der Intensivstation, weil sie von einem Betonmischer überfahren wurde.

Prescott wird nach dem furchtbaren Unfall in einer New Yorker Klinik versorgt. Ihr Zwillingsschwester Megan Prescott berichtete auf Instagram. Demnach habe der „Bailey – Ein Hund kehrt zurück“-Star „unglaubliches Glück gehabt“, diesen Unfall überhaupt zu überleben. Auch einer Querschnittslähmung konnte Kathryn nur knapp entgehen.

Bei dem Unfall hat die Schauspielerin zahlreiche Knochenbrüche erlitten, darunter einen zweifachen Beckenbruch. Auch ein Bein, ein Fuß und eine Hand wurden von dem Betonmischer zertrümmert.

Trotz dieser schlimmen Verletzungen gebe es Hoffnung, dass Kathryn wieder vollkommen gesund wird, schreibt Megan weiter und fügt hinzu: „Das ist aber nur möglich, wenn man sich jetzt korrekt um sie kümmert.“

Die Schwester macht sich große Sorgen, dass das nicht klappt. Denn die verunglückte Schauspielerin ist alleine in New York. Sie hat keine Angehörigen in den USA, die entscheiden können, wie die Behandlung zu erfolgen hat. Ihre Familie befindet sich in Großbritannien. Wegen der Corona-Pandemie dürfen Briten derzeit nicht in die USA reisen. Megans einzige Hoffnung ist, eine Ausnahmegenehmigung bei der US-Botschaft zu erwirken. So lange liegt ihre Schwester völlig alleine im Krankenhaus und niemand kann sich um Wohl oder Übel ihrer Behandlung kümmern.

Hinzu kommt: Wer kümmert sich um die Schauspielerin, wenn sie aus dem Krankenhaus entlassen wird? Megan schreibt: „Ich werde bei ihr sein müssen, um ihr wortwörtlich mit allem zu helfen“. Bis die 30-Jährige wieder völlig hergestellt ist, wird sie für die alltäglichsten Dinge Hilfe brauchen.

Kathryn Prescott ist in London geboren und spielt seit 2008 bei Film- und Fernsehproduktionen mit. Am bekanntesten ist ihre Rolle in dem Hundefilm „Bailey – Ein Hund kehrt zurück“ sowie ihre Serienrolle in „Skins – Hautnah“.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.